Aufrufe
vor 2 Jahren

IHK-WAHL | w.news 09.2017

  • Text
  • Wnews
  • Ihk
  • Wahl
  • Bauunternehmen
  • Bib
  • Aps
  • Philipparchitekten
  • Adextra
  • Awares
  • Wuerth
  • Heilbronn
  • Wirtschaft
  • Vollversammlung
  • Gesellschafter
  • Familienunternehmen
09.2017 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: IHK-Wahl • Advertorial B4B Themenmagazin

IHK +

IHK + Region Dabei begann die Geschichte des Unternehmens 1842 mit der Gründung einer Bau- und Möbelschreinerei in der Öhringer Innenstadt. Heute, als Familienunternehmen in der 4. Generation, sind Eheim Möbel einer der weltweit führenden Spezialisten für Großraumbestuhlung. Im Sportstadion ebenso wie in Auditorien, Theatern und Kongresszentren. Die ursprüngliche Bau- und Möbelschreinerei verlagerte 1912 ihren Sitz an den heutigen Standort in der Friedrichsruher Straße, damals noch „grüne Wiese“. Im Jahr 1928 begann ein neuer Abschnitt der Firmengeschichte mit der Serienfertigung von Schulmöbeln. Wenige Jahre später wurden bereits die ersten auf Stufenpodesten fest montierten Hörsaalgestühle ausgeliefert, der Ausgangspunkt für das heutige Produktspektrum. „Das Geschäft mit den Schulmöbeln lief nach dem 2. Weltkrieg gut und erlebte auch nach der Wiedervereinigung in den 1990er Jahren einen Boom“, erklärt Klaus Eheim, der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens. „Der Markt für Schulmöbel bot aber keine großen Wachstumsmöglichkeiten mehr, zumal es allein hier in der Region bereits zwei hochspezialisierte Hersteller von Schulmöbeln gab.“ Vom Thema Klappsitze ausgehend, für das bereits Know-how aus dem Einsatz in Schule und Hörsaal vorhanden war, wurden neue Produkte für Auditorien, Theater, Konferenzräume entwickelt. Eine strategische Entscheidung, die sich in den folgenden Jahren schnell als richtig erwies. Zu den Referenzobjekten zählen das Landestheater Salzburg ebenso wie die Universität in Aarhus, der Konferenzsaal einer der größten Kinderkrebskliniken Europas in Moskau, das Kongresszentrum Darmstadtium oder die International School Bangkok. Meilensteine Die Jahrtausendwende markiert einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte: den Einstieg in die Bestuhlung für den Außenbereich. „Aus dem Segment Schulmöbel haben wir uns weiter zurückgezogen“, sagt Klaus Eheim. Der Nikolaisaal in Potsdam. Die Ausstattung von Sportarenen stellte das Unternehmen vor neue Herausforderungen. Große Stückzahlen werden benötigt, für einen Stadionneubau werden nicht selten mehr als 60.000 Sitze geordert. Gleichzeitig sind die Arenen ein Projektgeschäft, die erforderlichen Produktionskapazitäten können nicht kontinuierlich an einer Produktionsstätte vorgehalten und ausgelastet werden. Die nächste strategische Entscheidung führte dazu, dass die Kooperation mit externen Zulieferbetrieben im In- und Ausland weiter ausgebaut wurde. „Wir haben dafür leistungsstarke und zuverlässige Produktionspartner ausgesucht, die über die notwendigen Kapazitäten verfügen und unseren hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden“, erklärt Klaus Eheim. Zunächst handelte es sich um ein Standardmodell, das auch andere Anbieter im Programm hatten. „Wir haben eigentlich alle das gleiche Modell angeboten.“ Design gewinnt Den Durchbruch im neuen Segment der Stadionbestuhlung brachte der Zuschlag für ein absolutes Prestigeprojekt: die Allianz Arena in München. Die Stararchitekten Herzog & de Meuron aus Basel hatten mit ihrem Büro den Zuschlag für den Neubau der Allianz Arena gewonnen und in diesem Zusammenhang die Bemusterung für Sitze ausgeschrieben. „Alle Anbieter hatten wieder das gleiche Modell, wir auch“, erinnert sich Klaus Eheim. „Wir haben bei der Präsentation gemerkt, dass Herzog & de Meuron etwas anderes wollten. Deshalb haben wir nochmal nachgelegt und die Entwicklung eines neuen Modells speziell für die Allianz Arena vorgeschlagen.“ Das war die Initialzündung. Gemeinsam mit Herzog & de Meuron wurden neue Modelle, eine ganze Sitzfamilie entworfen, die die verschiedenen Sitzkategorien im Stadion berücksichtigt. Die Bandbreite reicht vom Schalensitz aus Kunststoff 30 SEPTEMBER 2017

© Eheim IHK + Region © Eheim Der Landtag Stuttgart. © Eheim Auch die Spielstätte der TSG Hoffenheim ist mit Eheim-Sitzen ausgerüstet. bis zur gepolsterten Version mit Armlehnen für den VIP-Bereich. Das einzigartige Design und die hohe Funktionalität überzeugten schließlich auch die Endnutzer und Eheim war mit einem Großauftrag im Geschäft. Die für München entwickelte Sitzfamilie FCB ist heute weltweit erfolgreich und wurde zuletzt auch beim Neubau des St. Petersburg Stadions für die Fußball-WM 2018 eingebaut. Nach dem Erfolg der Allianz Arena ließen die nächsten Aufträge nicht lange auf sich warten. Die TSG Hoffenheim klopfte für ihren Neubau der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim ebenfalls bei den Öhringer Spezialisten an. Den gleichen Stuhl wie der FC Bayern wollte man aber nicht. So entstand in Zusammenarbeit mit dem Produktgestalter Carsten Eichler die nächste neue Sitzfamilie, die jetzt den Namen ARC trägt und noch mehr Varianten umfasst. Seit 2013 ist Frank Eheim, der jetzt die 4. Generation im Unternehmen vertritt, nach Studium und mehreren Jahren Arbeit aus den USA nach Öhringen zurückgekehrt und Anfang 2014 in die Geschäftsführung eingestiegen. Seine internationale Erfahrung kann er direkt anwenden. Aktuelle Projekte sind der Landtag in Schwerin, das neue Stadion von Atletico Madrid und der Neubau des Johan-Cruyff-Stadions für den Nachwuchs des FC Barcelona. „Wir sind sicher, dass wir uns mit diesen tollen Referenzen auch für interessante Folgeaufträge empfehlen werden“, sagt er. Internationale Kooperation „Ich war einige Jahre nach dem Auftrag für die Allianz Arena in London und habe das neue Stadion von Arsenal London besichtigt“, erzählt Klaus Eheim. „Dabei sind mir die hochwertigen Sitze aufgefallen, die aber nicht von uns stammten. Ich habe mich für den Hersteller interessiert und Kontakt aufgenommen. Es war die Firma Ferco aus Malaysia. Sie waren zuerst überrascht, als wir uns meldeten. Inzwischen kooperieren wir weltweit und konnten dadurch neue Vertriebsmöglichkeiten in Asien, dem Mittleren Osten und Australien erschließen. In der Zusammenarbeit mit Ferco lassen sich für beide Seiten sinnvolle Synergien erzielen.“ Und auch hier sind die Referenzen eindrucksvoll. Gemeinsam wurde beispielsweise die Bestuhlung für die Zuschauertribüne des neuen Meydan Racecourse in Dubai realisiert. Ein Stadion, in dem unter anderem hochdotierte Pferderennen stattfinden. Auf 900 x 20 Metern wurden insgesamt 18.000 ARC Sitze installiert. Die wohl einzigartige Besonderheit ist, dass sich die Sitzunterseiten der hochgeklappten Sitze durch integrierte LED-Module in beliebiger Farbe beleuchten lassen. Eine individuelle, computerbasierte Steuerung lässt jeden Sitz zu einem Pixel im riesigen „Bildschirm“ werden. www.eheim-moebel.de SEPTEMBER 2017 31

w.news Wirtschaftsmagazin

NOTFALLPLANUNG - SICHERUNG DES UNTERNEHMENS| w.news 10.2019
GIGABIT - ALLIANZ GEFORDERT| w.news 09.2019
WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.