Aufrufe
vor 4 Jahren

Digitalisierung | w.news 12.2015

  • Text
  • Revisa
  • Steuerberater
  • Philipp
  • Architekten
  • Vesalius
  • Klinik
  • Recon
  • Medienvertretung
  • Zeitschrift
  • Magazin
  • Wnews
  • Wirtschaftinform
  • Wirtschaft
  • Unternehmen
  • Bekanntmachung
  • Christkind
  • Ipad
  • Vernetzt
  • Dezember
  • Wirtschaftsnachrichten
12.2015 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: • Digitalisierung • Unternehmensführung • Verlagsjournal wirtschaftinform.de

I H K - B E K A N N T M

I H K - B E K A N N T M A C H U N G BEKANNTMACHUNG DES ERGEB- NISSES DER ZUWAHL ZUR VOLL- VERSAMMLUNG 2013/2017 DER INDUSTRIE- UND HANDELSKAM- MER HEILBRONN-FRANKEN Die unmittelbar gewählten Mitglieder der Vollversammlung haben in der Sitzung der Vollversammlung am 3. Dezember 2015 für die Wahlgruppen I, II und VII jeweils ein Mitglied gem. § 1 Abs. 2 i.V.m. § 6 Abs. 4 der Wahlordnung der IHK Heilbronn-Franken in geheimer Wahl zugewählt. Für die Wahlgruppe I – Produzierendes Gewerbe wurde Herr Hubert Sauter, Geschäftsführer, alfi GmbH Isoliergefäße, Metall- und Haushaltswaren, Ernst- Abbe-Str. 14, 97877 Wertheim mit 23 Stimmen von 30 abgegebenen Stimmen zugewählt. Für die Wahlgruppe II – Absatzwirtschaft (Großhandel, Einzelhandel, Verlagsgewerbe) wurde Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Unkelbach, Geschäftsführer, Adolf Würth GmbH & Co. KG, Reinhold-Würth-Str. 12-17, 74653 Künzelsau, mit 33 Stimmen von 33 abgegebenen Stimmen zugewählt. Für die Wahlgruppe VII – Informationstechnologie, Beteiligungsgesellschaften und sonstige Dienstleister wurde Herr Ralf Klenk, Geschäftsführender Gesellschafter, FK Projekt GmbH, Allee 18, 74072 Heilbronn mit 17 Stimmen von 33 abgegebenen Stimmen zugewählt. Einsprüche gegen die Wahl und die Feststellungen des Präsidenten müssen binnen drei Wochen nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses, also bis spä - tes tens 11. Januar 2016, schriftlich beim Präsidenten der IHK eingegangen sein. Der Einspruch ist zu begründen. Bis zum Ablauf der Einspruchsfrist müssen alle Gründe angegeben werden, auf die der jeweilige Einspruch gestützt wird. Der Einspruch kann nur auf Verstöße gegen wesentliche Wahlvorschriften gestützt werden, durch die das Wahlergebnis beeinflusst werden kann. Andere als die innerhalb der Einspruchsfrist aufgeführten Gründe werden im Wahlprüfungsverfahren nicht berücksichtigt. Über Einsprüche entscheidet bei der mittelbaren Wahl das Präsidium. Dabei wird geprüft, ob tatsächlich ein Rechtsverstoß bei der Wahl vorgekommen ist und ob dieser Rechtsverstoß das Ergebnis der Wahl zu beeinflussen geeignet war. Ergibt sich, dass dies nicht der Fall war oder dass auch ohne die beanstandeten Fehler ein anderes Wahlergebnis nicht hätte erzielt werden können, so ist der Einspruch zurückzuweisen. Sofern dem Einspruch stattgegeben wird, ist eine – ggf. auf eine Wahlgruppe beschränkte – Neuwahl anzuordnen. Gegen den Bescheid über die Einspruchsentscheidung ist der Widerspruch zulässig. Der Widerspruch muss binnen zwei Wochen nach Bekanntgabe der Einspruchsentscheidung bei der IHK eingegangen sein. Über den Widerspruch entscheidet die Vollversammlung. Gegen die Entscheidung der Vollversammlung steht der Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten offen. Heilbronn, 3. Dezember 2015 Katrin Löbbecke Kommissarische Präsidentin 50 DEZEMBER 2015

I h k - B e k a N N t m a c h u N g Nachtrag-WIrtschaftsplaN für Das rechNuNgsjahr 2015 1. Nachtrag-plan-gewinn- und Verlustrechnung für das rechnungsjahr 2015 (alle Beträge in t€) Nachtrag 2015 Betriebserträge 18.415,3 Erträge aus IHK-Beiträgen 13.100,0 Erträge aus Gebühren 3.098,7 Erträge aus Entgelten 460,6 Sonstige betriebliche Erträge 1.756,0 Betriebsaufwand 17.081,1 Materialaufwand 3.571,8 Personalaufwand 8.214,1 Abschreibungen 559,2 Sonstige betriebliche Aufwendungen 4.736,0 Betriebsergebnis 1.334,2 finanzergebnis -1.784,2 Außerordentliches Ergebnis 0,0 Steuern -187,2 jahresergebnis -637,2 Gewinn-/Verlustvortrag 0,0 Einstellungen in die Nettoposition -9.000,0 Entnahmen aus Rücklagen 10.137,2 Einstellungen in Rücklagen -500,0 Bilanzergebnis 0,0 2. Nachtrag-finanzplan für das rechnungsjahr 2015 (alle Beträge in t€) Nachtrag 2015 Jahresüberschuss ohne außerordentliche Posten -637,2 Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit 1.450,5 Cashflow aus der Investitionstätigkeit -1.905,6 Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit 0,0 Veränderung des Finanzmittelbestandes -455,1 Heilbronn, den 3. Dezember 2015 Elke Döring Hauptgeschäftsführerin Nachtrag-WIrtschaftssatzuNg Der INDustrIe- uND haNDelskammer heIlBroNN-fraNkeN für Das geschäftsjahr 2015 Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken (IHK) hat in ihrer Sitzung am 3. Dezember 2015 gemäß den §§ 3 und 4 des Gesetzes zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern vom 18. Dezember 1956 (BGBl. I S. 920), zuletzt geändert durch Artikel 254 Zehnte Zuständigkeitsanpassungsverordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474), und der Beitragsordnung vom 2. Dezember 2008 folgende Nachtrag-Wirtschaftssatzung für das Geschäftsjahr 2015 (01.01. 2015 bis 31.12.2015) beschlossen: I. Der Wirtschaftsplan 2015 wird wie folgt verändert und festgestellt: 1. in der plan-guV mit Erträgen in Höhe von EURO 18.572.200 um EURO 491.600 auf EURO 19.063.800 Aufwendungen in Höhe von EURO 19.361.300 um EURO 339.700 auf EURO 19.701.000 geplantem Vortrag in Höhe von EURO 198.100 um EURO -198.100 auf EURO 0 Einstellung in die Nettoposition in Höhe von EURO 9.000.000 um EURO 0 auf EURO 9.000.000 Saldo der Rücklagenveränderung in Höhe von EURO 9.591.000 um EURO 46.200 auf EURO 9.637.200 2. im finanzplan mit Investitionseinzahlungen in Höhe von EURO 1.394.700 um EURO 55.800 auf EURO 1.450.500 Investitionsauszahlungen in Höhe von EURO 1.942.500 um EURO -36.900 auf EURO 1.905.600 Die Personalaufwendungen und alle übrigen Aufwendungen werden insgesamt für gegenseitig deckungsfähig erklärt. DEZEMBER 2015 51

w.news Wirtschaftsmagazin

CORONA FORDERT UND FÖRDERT| w.news 05.2020
BÜROKRATIEABBAU MIT SINN UND VERSTAND| w.news 04.2020
KRISEN ERKENNEN - FINANZIERUNG SICHERN| w.news 03.2020
KREATIVE NACHHALTIGKEITSKONZEPTE ALS CHANCE| w.news 02.2020
GIGABIT-ALLIANZ GEFORDERT| w.news 01.2020
IM REICH DER LÖWEN - GRÜNDERLAND BADEN-WÜRTTEMBERG| w.news 12.2019
VOM ÜBERWINDEN VON WIDERSPRÜCHEN| w.news 11.2019
NOTFALLPLANUNG - SICHERUNG DES UNTERNEHMENS| w.news 10.2019
GIGABIT - ALLIANZ GEFORDERT| w.news 09.2019
WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.