Aufrufe
vor 3 Monaten

WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019

  • Text
  • Wnews
  • Future
  • Klimawandel
  • Ihk
  • Stellensuche
  • Jobs
  • Fgi
  • Philipparchitekten
  • Rieger
  • Mitarbeiter
  • Bauwirtschaft
  • Wirtschaft
  • Region
  • August
  • Juli
  • Heilbronn
  • Unternehmen
07./08.2019 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Wirtschaft for Future • Bauwirtschaft • Advertorial B4B Themenmagazin

07-08.2019 B4B THEMENMAGAZIN BAUWIRTSCHAFT DEUTSCHLANDS ERSTES HOCHHAUS AUS HOLZ Die Stadtsiedlung Heilbronn GmbH und ZÜBLIN haben in Heilbronn in dem neuen Stadtquartier Neckarbogen das höchste Holzhaus in Deutschland errichtet. Das zehngeschossige Hochhaus SKAIO entstand nach den Plänen des Berliner Architekturbüros Kaden+Lager. Das Gebäude, das im Rahmen der Stadtausstellung zur BUGA 2019 gebaut wurde, ist mit 34 m Höhe Deutschlands erstes Holzhochhaus. Mit einer oberirdischen Bruttogeschossfläche von 5.685 m² bietet es Platz für 60 Mietwohnungen mit insgesamt 3.300 m² Wohnfläche. Im Erdgeschoss befindet sich eine Gewerbefläche. Für die Planung des Projekts SKAIO wurde das Architekturbüro Kaden+Lager gewählt, das seit Jahren auf den urbanen Holzbau spezialisiert ist und bereits mit verschiedenen Bauherren Wohnungsbauten in Holz- oder Holz- Hybrid-Konstruktionen geplant hat. Das Gebäude wurde in Holz-Hybrid-Bauweise von ZÜB- LIN Timber errichtet: Wände und Decken sind dabei aus Holz und machen den überwiegenden Teil der Konstruktion aus. Ganz ohne Beton kommt die neuartige Hybrid-Konstruktion aber nicht aus. Sockelgeschoss und Treppenhaus bestehen jeweils aus Stahlbeton und wurden zuerst ausgeführt. Die Fassade wurde von außen mit Aluminium-Platten verkleidet. Das 34 m hohe SKAIO ist Deutschlands erstes Hochhaus aus Holz. (copyright: Architektur: Kaden+Lager, Visualisierung: THIRD) Foto: : Architektur: Kaden+Lager, Visualisierung: THIRD Bauteile aus Fichtenholz mit PEFC-Zertifikat Ein großer Vorteil der Holzbauweise ist die vergleichsweise kurze Bauzeit; die Holzbauteile wurden weitgehend vorgefertigt und vor Ort lediglich montiert. Die Stützen der beiden Neubauten bestehen aus Brettschichtholz. Für die Holzwände und -decken hat ZÜBLIN Timber ausschließlich Fichtenholz verwendet – überwiegend aus deutschen Wäldern und durchweg versehen mit PEFC-Zertifikat, dem Siegel für nachhaltige Forstwirtschaft. Eine wichtige Voraussetzung für eine weitere angestrebte Auszeichnung: Die Stadtsiedlung Heilbronn bewirbt sich mit SKAIO bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen um ein DGNB-Zertifikat in Gold. ZÜBLIN Timber mit ihren Standorten Aichach und Gaildorf hat den Neubau gemeinsam mit der ZÜBLIN- Direktion Stuttgart, Bereich Heilbronn, realisiert. www.zueblin.de 10 www.b4b-themenmagazin.de Advertorial

B4B THEMENMAGAZIN 07-08.2019 BAUWIRTSCHAFT RUNDER TISCH FÜR HERAUSFORDERUNGEN AM BAU Der Einsatz des Werkstoffes Holz bietet ganz neue Möglichkeiten, in der innenstädtischen Aufstockung und vereinfacht das urbane Bauen in jeglicher Hinsicht. Baulücken können dabei, unter Nutzung der bestehenden Infrastruktur und Nahversorgung, geschlossen werden. So lässt sich in kurzer Zeit neuer Wohn- und Arbeitsraum schaffen, ohne neue Bauflächen versiegeln zu müssen. Foto: Schlosser Holzbau GmbH Mit den gigantischen Abmessungen von 96,44 x 113 Metern und einer Höhe von ca. 12 Metern entsteht aktuell in Waldenburg für das Unternehmen SWG eine gewaltige Produktionshalle in BauBuche. Schlosser wird sich in Anbetracht der aktuellen Herausforderung im Wohnungsbau noch mehr dem Geschossbau und der Nachverdichtung widmen, betont Oliver Bezler, Marketing-Leiter bei Schlosser. Voraussetzung für große Volumen ist eine optimale Projektentwicklung. Diese erfordert ein frühzeitiges Zusammenkommen aller Beteiligten wie Investoren, Bauherren, Architekten und ausführenden Unternehmen. „Wenn wir von Beginn an gemeinsam für Auftragsklarheit sorgen, können wir attraktive Architektur zu einem attraktiven Preis mit kurzer Bauzeit liefern“ so Bezler weiter. Gemeinschaftliches Denken und eine ergebnisorientierte Auftragsabwicklung tragen zu einer signifikanten Zeitersparnis bei. Es geht darum, Stärken zu bündeln und grundliegende Arbeitsschritte zu organisieren, um den Prozess im Großen und Ganzen zu optimieren. Aktuell realisiert Schlosser Holzbau zwei „Wohnwelten“ im Stadtquartier am Sonnenrain in Schwäbisch Hall, ein Projekt, bei dem prozessoptimiert im Partnering-Verfahren gehandelt wird. Als weiteres Vorzeigeobjekt in Sachen zukunftsweisendem Holzbau entsteht derzeit die Industriehalle der SWG Produktion Schraubenwerk Gaisbach GmbH in Waldenburg. Bei seinem jüngsten Besuch bei Schlosser Holzbau nahm Landesminister Peter Hauk die Fertigung der 113 Meter langen und 100 Meter breiten Halle in Augenschein. Angesichts der Halle zeigte er sich begeistert davon, wie vielfältig der Baustoff Holz auch in diesen Dimensionen Verwendung findet. Das Interesse an der modernen, architektonischen Bauweise mit Holz habe beträchtlich zugenommen. „Die große Botschaft, wir müssen das gleiche Ziel vor Augen haben, um dem Bauvolumen Lösungen bieten zu können“ bringt es Geschäftsführer Josef Schlosser auf den Punkt. Foto: Schlosser Holzbau GmbH www.schlosser-projekt.de 30 moderne und nachhaltige Wohnungen mit dem Anspruch an ein wohlwollendes Nachbarschaftskonzept mit Gemeinschaftsflächen konzipieren, umsetzen, betreuen allnatura in Heubach Büro- und Ausstellungsgebäude Sie erhalten ein erfolgreiches Konzept mit dem perfekten Gebäude. • Fachplanung Ingenieurholzbau • Industrie- und Gewerbehallen • Büro- und Austellungsgebäude • Sport- und Veranstaltungshallen • Reitsportanlagen • Mehrgeschossige Wohngebäude Advertorial Harley Davidson in Schwäbisch Gmünd Werkstatt, Ausstellungs- und Bürogebäude SCHLOSSER® Industriestraße 17-23 73489 Jagstzell Tel. +49 7967 90 90 - 0 info@schlosser-projekt.de www.schlosser-projekt.de www.b4b-themenmagazin.de 11

w.news Wirtschaftsmagazin

GIGABIT - ALLIANZ GEFORDERT| w.news 09.2019
WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.