Aufrufe
vor 1 Woche

NOTFALLPLANUNG - SICHERUNG DES UNTERNEHMENS| w.news 10.2019

  • Text
  • Kummich
  • Orpheo
  • Gewerbeimmo
  • Eswe
  • Notfallplanung
  • Wirtschaft
  • Themenmagazin
  • Wnews
  • Stellenanzeigen
  • Jobs
  • Philipparchitekten
  • Deutschland
  • Juli
  • Hyundai
  • Region
  • Oktober
  • Unternehmen
  • Heilbronn
10.2019 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Notfallplanung - Sicherung des Unternehmens • Messe - Tagungen - Events • Advertorial B4B Themenmagazin

10.2019

10.2019 B4B THEMENMAGAZIN DRUCK & VERPACKUNG BVDM-KONJUNKTURTELEGRAMM AUGUST 2019: GESCHÄFTSKLIMA KANN LEICHT ZULEGEN Nachdem sich das Geschäftsklima in der deutschen Druck- und Medienbranche zuletzt verschlechtert hatte, konnte im August eine leichte Verbesserung verzeichnet werden. Der vom Bundesverband Druck und Medien berechnete Geschäftsklimaindex stieg gegenüber dem Vormonat um saisonbereinigte 0,1 Prozent von 98,2 auf 98,3 Zähler. Wie schon im Vormonat liegt somit der aktuelle Indexstand unter dem Vorjahresniveau – mit nunmehr 4,5 Prozent. Im August beurteilten die vom ifo Institut befragten Druck- und Medienunternehmen ihre aktuelle Geschäftslage zwar positiver als im Juli. Allerdings verschlechterten sich die Erwartungen der Unternehmen hinsichtlich ihrer zukünftigen Geschäftslage im Vormonatsvergleich erneut. Die Werte der aktuellen und erwarteten Geschäftslage bestimmen die Entwicklung des Geschäftsklimas, das einen guten Vorlaufindikator für die Produktionsentwicklung der Druck- und Medienindustrie darstellt. Der saisonbereinigte Geschäftslageindex stieg im August gegenüber dem Vormonat um 0,7 Prozent und entwickelte sich somit nach dem Rückgang im Juli (-0,3 Prozent) wieder leicht positiv. Zwar nahm das Indexniveau im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,5 Prozent ab und lag mit 99,9 Zählern erneut unter dem Vorjahresstand. Allerdings war dies der schwächste Rückgang seit Beginn der nunmehr neun Monate andauernden Abwärtsentwicklung im Vorjahresvergleich. Eine im Vorjahresvergleich stärkere Nachfrage- und Produktionsentwicklung dürften die wesentlichen Gründe für diese Abschwächung der Abwärtsbewegung sein. Dennoch bewerteten 40 Prozent der Unternehmen ihren Auftragsbestand als zu niedrig und nur 9 Prozent als verhältnismäßig groß. Zudem zeigt die erneute Verschlechterung der Geschäftserwartungen der Unternehmen für die kommenden sechs Monate, dass die Aussichten weiterhin verhalten bleiben. Der entsprechende saisonbereinigte Index der Geschäftserwartungen fiel gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent auf 96,7 Zähler. Im Vergleich zum Vorjahresmonat fiel das Indexniveau um 7,5 Prozent und verzeichnete damit den stärksten Abfall seit dem Januar. Einerseits dürfte dieser Rückgang an der im Vorjahresvergleich negativeren Beurteilung der geplanten Produktionstätigkeit liegen, andererseits jedoch dürften auch gesamtwirtschaftliche Entwicklungen wie die Abkühlung der Konjunktur und die zunehmende Rezessionsgefahr in der deutschen Wirtschaft für diese mangelnde Zuversicht der Unternehmen verantwortlich sein. Allerdings sind diese pessimistischen Erwartungen nicht nur in der Druckindustrie zu beobachten, sondern auch im gesamten verarbeitenden Gewerbe, dessen saisonbereinigter Geschäftsklimaindex im August auf den tiefsten Stand seit dem Krisenjahr 2009 gefallen ist. Das Ausarten des Handelskonflikts zwischen den USA und China und der drohende ungeregelte Brexit dürften einige der wesentlichen Gründe für diesen zunehmenden Pessimismus unter den deutschen Industriefirmen sein. www.bvdm-online.de Steuer-Tipp Untervermietung eines Arbeitszimmers Die Untervermietung eines Arbeitszimmers an die „eigene“ GmbH in der nicht im Eigentum des beherrschenden Gesellschafters der Kapitalgesellschaft stehenden Wohnimmobile kann mit allen Konsequenzen zu einer Betriebsaufspaltung führen, was insbesondere für „Start-up-Unternehmen“ ein Problem darstellt. Sollte die Betriebskapitalgesellschaft zu einem späteren Zeitpunkt eigene Räumlichkeiten anmieten, droht die Betriebsaufgabe des Besitzunternehmers und damit die Aufdeckung der in den Gesellschaftsanteilen gebundenen stillen Reserven. Kanzlei Dr. Thomas Kegel Fichtestraße 13 74074 Heilbronn Tel. 07131 7853-0 Fax 07131 7853-90 info@kanzlei-kegel.de www.drkegel.de 39 12 www.b4b-themenmagazin.de Advertorial

B4B THEMENMAGAZIN 10.2019 DRUCK & VERPACKUNG VERSANDPACKEN MIT ESWE Qualität und Nachhaltigkeit prägen das breite Produkt- und Serviceangebot der eswe versandpack gmbh in Sternenfels. Ein Besuch. Gerade zehn Minuten im Unternehmen und schon der vierte Anrufer, der nach Versandverpackungen für Zerbrechliches fragt: Mirko Winterbauer wundert das kaum. Jetzt im Oktober beginnt das Weihnachtsgeschäft beim Versandpack-Spezialisten eswe in Sternenfels, da haben Luftpolsterfolie und Schaumprodukte traditionell Hochkonjunktur. Als Vollsortimenter bietet das Unternehmen, das der Geschäftsführer seit 2010 in zweiter Generation leitet, seinen Kunden ein breites Angebot auch für diesen Bedarf. „Wir haben kürzlich sogar spezielle Fixierverpackung ins Programm aufgenommen, bei der das Produkt mit Folie umgeben und in der Mitte der Verpackung bruchsicher befestigt wird“, sagt Mirko Winterbauer und erläutert: Das umfassende Sortiment sei ein Markenzeichen von eswe. Da gehöre die kontinuierliche Pflege und Erweiterung selbstverständlich dazu, um in allen Bereichen auf dem neuesten Stand zu sein. Foto: Echt Eppelt Visuelle Kommunikation GmbH eswe ist Deutschlands erster und bislang einziger zertifizierter NOMAPACK ® - Schaumverarbeiter. Ein Bestseller hier ist die „kleine gelbe Ecke“. Sie hat sich als Kantenschutz millionenfach bewährt. Ausbau von Sortiment und Service Zwei Dinge sind dem eswe-Geschäftsführer dabei besonders wichtig: Zum einen investiert er gezielt in clevere Produkte, die einen echten Mehrwert bieten, weil sie zum Beispiel portooptimiert sind. Zum anderen liegt Mirko Winterbauer die Nachhaltigkeit am Herzen. „Wir sind bestrebt, den größtmöglichen Teil unseres Produktprogrammes aus umweltfreundlichen Materialien anzubieten“, nennt Winterbauer ein Beispiel. Die meisten Produkte im Sortiment sind recycelbar. Zudem achtet das Unternehmen darauf, dass die Qualität einen bestimmten Standard nicht unterschreitet. Für die Kunden hat diese Produktpolitik klare Vorteile: „Wer bei eswe kauft, weiß, dass er für sein Geld den optimalen Gegenwert bekommt“, unterstreicht Mirko Winterbauer den hohen Qualitätsanspruch. Er gilt genauso für den Service. Der Familienbetrieb legt Wert auf persönlichen Kontakt. Ein Call-Center gibt es nicht. Wer anruft, hat gleich eine kompetente Fachkraft am Telefon. Nichtsdestotrotz ist auch bei eswe der Trend zu Online-Bestellungen deutlich spürbar. Das Unternehmen ist digital gut aufgestellt: Es hat seit 2010 einen eigenen Web-Shop mit allen Produkten in übersichtlichen Kategorien, versendet regelmäßig Newsletter mit Aktionen und Angeboten für registrierte Benutzer und betreibt nicht zuletzt einen You- Tube-Kanal mit Erklärvideos zu Produkten und Bestellmöglichkeiten. Vollsortimenter mit besonderer Kompetenz: Neben Standardlösungen bietet die eswe versandpack gmbh mit Geschäftsführer Mirko Winterbauer ihren Kunden bei Bedarf auch selbst entwickelte Verpackungslösungen an. Die Kunden im Mittelpunkt Kundenorientierung bedeutet bei eswe nämlich nicht nur, „dass für jedes Versandgut eine geeignete Verpackung da ist.“ Als Lösungsanbieter, so Winterbauer, wolle man seinen Kunden helfen, Waren maximal sicher und kostengünstig zu versenden, bei Bedarf auch über Standardanwendungen hinaus. Dafür bietet das Unternehmen einen Konfektionsservice, der vorhandene Produkte an individuelle Anforderungen anpasst, indem er sie zum Beispiel maßgerecht zuschneidet. Noch einen Schritt weiter geht eswe mit dem Team Sonderlösungen, das aus Schaumprodukten komplett kundenspezifische Anwendungen entwickelt und – auch in kleinen Stückzahlen – produziert. Im Bereich Schaumprofile haben sich die Sternenfelser dafür sogar besonders qualifiziert: Seit 2011 ist eswe als erstes und bislang einziges Unternehmen in Deutschland zertifizierter NOMAPACK ® -Schaumverarbeiter. Und manchmal entstehen aus dieser besonderen Kompetenz Lösungen, die ins Standardprogramm übernommen werden, damit alle Kunden davon profitieren. Ein Beispiel dafür ist die kleine gelbe Ecke: Sie war ursprünglich als Kantenschutz für einen Automobilkunden konzipiert und kommt heute millionenfach auch in anderen Branchen zum Einsatz, die beim Versandpack-Spezialisten auf der Kundenliste stehen. Darunter sind viele erfolgreiche Unternehmen aus unserer Region. Foto: Peter Hölzle Foto: Peter Hölzle www.eswe.de Ein Beispiel für das clevere Vollsortiment von eswe sind Membranverpackungen, in denen das Versandgut bruchsicher fixiert wird. Advertorial www.b4b-themenmagazin.de 13

w.news Wirtschaftsmagazin

NOTFALLPLANUNG - SICHERUNG DES UNTERNEHMENS| w.news 10.2019
GIGABIT - ALLIANZ GEFORDERT| w.news 09.2019
WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.