Aufrufe
vor 1 Woche

NOTFALLPLANUNG - SICHERUNG DES UNTERNEHMENS| w.news 10.2019

  • Text
  • Kummich
  • Orpheo
  • Gewerbeimmo
  • Eswe
  • Notfallplanung
  • Wirtschaft
  • Themenmagazin
  • Wnews
  • Stellenanzeigen
  • Jobs
  • Philipparchitekten
  • Deutschland
  • Juli
  • Hyundai
  • Region
  • Oktober
  • Unternehmen
  • Heilbronn
10.2019 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Notfallplanung - Sicherung des Unternehmens • Messe - Tagungen - Events • Advertorial B4B Themenmagazin

10.2019

10.2019 B4B THEMENMAGAZIN INHALT SEITE 3 MESSEN - TAGUNGEN - EVENTS SEITE 5 BESTESEITEN.DE SEITE 6 LOGISTIK & FUHRPARK SEITE 10 STELLENALANZEIGEN SEITE 11 DRUCK & VERPACKUNG SEITE 15 TERMINE & KLEINANZEIGEN Foto: Moose – www.adobestock.com IMPRESSUM B4B THEMENMAGAZIN HEILBRONN-FRANKEN wird redaktionell vom Verlag und den berichtenden Unternehmen bzw. Institu tionen verantwortet. Digitalausgaben: kiosk.b4b-bw.de Aktuelle Wirtschaftsmeldungen: Regional: www.b4b-heilbronn-franken.de Landesweit: www.b4b-baden-wuerttemberg.de Verlag, Redaktion und Gestaltung: HETTENBACH GMBH & CO KG WERBEAGENTUR GWA Werderstraße 134, 74074 Heilbronn Telefon 07131 7930-100 www.hettenbach.de V.i.S.d.P.: HETTENBACH GMBH & CO KG WERBEAGENTUR GWA Ansprechpartner für Werbung: recon-marketing GmbH Werderstraße 134, 74074 Heilbronn Manfred Fehr (Anzeigenleiter) Telefon 07131 7930-313 E-Mail fehr@recon-marketing.de Mediadaten: www.zielgruppe-wirtschaft.de Anzeigenpreise: Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 16 gültig seit 01.12.2015 Druck: Konradin Druck GmbH EMPFEHLUNGEN SPIELEN FÜR TAGUNGEN EINE WICHTIGE ROLLE Dass für die Teilnahme an einer Tagung oder an einem Kongress das angebotene Programm und die angebotenen Themen im Vordergrund steht, ist klar. Daneben sind weitere wichtige Kriterien für eine Teilnahme laut den bei Statista veröffentlichten Ergebnissen einer Studie von Xing Events Punkte wie Sprecher, Eintrittspreise, Veranstaltungsort und Empfehlungen durch andere Besucher. Als Gründe für eine Teilnahme wird an erster Stelle genannt, dass die Agenda bzw. das Event-Programm überzeugend war. An zweiter Stelle folgt, dass man vom Veranstalter eingeladen und an dritter, dass man von seiner Firma hingeschickt wurde. Interessant ist, dass mit 75 Prozent der Befragten die meisten auf die Frage, welche Kanäle man nutzt, um sich über Kongresse und Konferenzen zu informieren, soziale Netzwerke antworten. Auf Platz zwei folgen mit 65 Prozent der Nennungen Online-Fachmagazine bzw. Themenwebsites. Auf Platz drei wird mit 48 Prozent die Suchmaschine Google genannt, was insofern erstaunlich ist, weil diese selbst kaum Informationen sondern nur Suchergebnisse bietet, die zu Seiten anderer Anbieter führen. Erst an vierter Stelle kommen mit nur 33 Prozent Print-Fachmagazine. Auf die Frage, wie man auf Kongresse oder Konferenzen aufmerksam geworden ist, geben 71 Prozent „persönliche Empfehlung“ als Antwort. Das Thema Empfehlung spielt demnach sowohl bei der Werbung für eine Tagung oder einen Kongress als auch bei der Entscheidung zur Teilnahme eine wichtige Rolle. Das wird auch noch einmal durch soziale Netzwerke unterstrichen, die mit 70 Prozent und damit in nahezu gleichem Umfang Zielgruppen auf entsprechende Veranstaltungen aufmerksam machen. Das ist eigentlich kein Wunder, weil Empfehlungen im Bereich Social Media gang und gäbe sind. www.b4bbaden-wuerttemberg.de TOP THEMA BUSINESSFORBUSINESS CARMEN WÜRTH FORUM MESSEN-TAGUNGEN-EVENTS NR. 10 | 2019 NOTFALLPLANUNGSICHERUNG DES UNTERNEHMENS AB SEITE 18 THEMENMAGAZIN 10.19 HEILBRONN - FRANKEN Advertorial im Wirtschaftsmagazin w.news der IHK Heilbronn-Franken LOGISTIK & FUHRPARK DRUCK & VERPACKUNG www.b4b-themenmagazin.de SEITE 3 SEITE 6 SEITE 11 STELLENANZEIGEN DER REGION HEILBRONN-FRANKEN FÜR FACH- & FÜHRUNGSKRÄFTE SEITE 10 2 www.b4b-themenmagazin.de

B4B THEMENMAGAZIN 10.2019 MESSEN-TAGUNGEN-EVENTS STUDIENGANG BWL – MESSE-, KONGRESS- & EVENT- MANAGEMENT AN DER DHBW RAVENSBURG Seit über 20 Jahren spielt die DHBW Ravensburg eine Vorreiterrolle in der akademischen Ausbildung des Management-Nachwuchses in der Messe-, Kongress und Eventwirtschaft. Zu den Dualen Partnern der Studienrichtung zählen mittlerweile die bedeutendsten Akteure der gesamten Veranstaltungsbranche, so z.B. aus der IHK-Region Heilbronn-Franken die Firma marbet. Aufbauend auf einem betriebswirtschaftlichen Fundament bietet der Studiengang ein breit gefächertes und deutschlandweit führendes Kompetenzzentrum und ermöglicht damit eine praxisorientierte Spezialisierung in der Veranstaltungswirtschaft. Den verschiedenen Teilgebieten der Veranstaltungsbranche wird ebenfalls Rechnung getragen: Eine Vertiefung findet über die Wahlfächer Finanzsteuerung, Marketingsteuerung, Managment der Veranstalter und Venue Management statt. Das duale Studienmodell: Die angehenden Studierenden bewerben sich bei einem Unternehmen ihrer Wahl – dem Dualen Partner der Hochschule. Haben sie mit dem Betrieb einen Studienvertrag geschlossen, dann werden die Studierenden an der DHBW Ravensburg immatrikuliert. Es wechseln sich dreimonatige Theoriephasen an der Hochschule mit gleichlangen Praxisphasen beim Dualen Partner ab. So kann die Theorie direkt in der Praxis angewandt werden und umgekehrt ergeben sich aus den Erfahrungen der Praxis neue Ansatzpunkte für die Theorie. Im Kern des dualen Studiums an der Fakultät Wirtschaft der DHBW steht immer eine solide betriebswirtschaftliche Grundausbildung: Die Studierenden beschäftigen sich mit sämtlichen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre wie Marketing und Mitarbeiter- und Unternehmensführung, lernen die einschlägigen Rechtsgebiete und relevante Teile der Volkswirtschaftslehre kennen, erlangen praxisrelevante statistische und wirtschaftsmathematische Fähigkeiten und trainieren die wissenschaftliche Methodik. Über den fachspezifischen Lehrplan hinaus werden an der Hochschule Seminare angeboten, die Schlüsselqualifikationen wie Präsentationstechnik, Verhandlungsführung und Teamarbeit fördern. Die Themenfelder Ethik und soziale Verantwortung dienen der persönlichen Weiterentwicklung. www.ravensburg.dhbw.de BADEN-WÜRTTEMBERG STEHT IM BEREICH KONGRESS UND EVENT BESTENS DA Die Bedeutung von Meetings, Incentives, Kongressen und Ausstellungen (MICE) für den Tourismus sind groß – und es gibt noch Potenzial nach oben. Gerade in einer zunehmend digitalen Welt gewinnen persönliche Begegnungen immer mehr an Gewicht. Grund genug für den Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) als Dachverband der IHK-Organisation im Land, erstmals eine Studie zum MICE-Tourismus in Auftrag zu geben. Das Ergebnis: Der Südwesten ist bestens aufgestellt. Wissenschaftlich begleitet wurde die Studie von Prof. Stefan Luppold, Studiengangsleiter BWL - Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg, und von Prof. Dr. Michael Thaddäus, Leiter des Europäischen Instituts für TagungsWirtschaft (EITW). Zahlen und Fakten: In Baden-Württemberg fanden 2018 bei den befragten Locations rund 180.000 Veranstaltungen mit 26,3 Mio. Teilnehmern statt. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl pro Veranstaltung liegt bei 146 Teilnehmern. Dazu Martin Keppler, Hauptgeschäftsführer der für den BWIHK im Tourismus federführenden IHK Nordschwarzwald: „Wer Geschäftsreisende durch attraktive Veranstaltungen anziehen möchte, der braucht vor allem eins – gute Locations: Dies sind Stadthallen und Kongresszentren, Tagungshotels, aber auch besondere Event Locations, die den Eintritt in diesen Markt erst ermöglichen. Hier steht Baden- Württemberg im bundesweiten Vergleich bestens da, so das Fazit unserer Studie ,MICE-Tourismus in Baden-Württemberg´. In allen Regionen spielt die Tagungs- und Eventbranche eine herausragende Rolle, unterstützt von der wirtschaftlichen Stärke und der Dichte an großen wie mittelständischen Firmen im Land. In den zwölf IHK-Regionen sind besonders die Region Stuttgart und das Gebiet Rhein-Neckar von einer hohen Dichte an Veranstaltungsstätten geprägt.“ Top bei Belegtagen: Nicht nur bei der Zahl von Veranstaltungsstätten steht Baden-Württemberg im bundesweiten Vergleich ausgesprochen gut da. Auch die Anzahl der Belegtage liegt durchschnittlich zwölf Tage über Deutschlandwert. Beim Anteil der internationalen Veranstaltungen und Events mit vielen ausländischen Teilnehmern hat der Südwesten gegenüber den deutschen Durchschnittswerten ebenfalls die Nase vorn: Noch über dem hohen Landesdurchschnitt liegen dabei die Grenzregionen Hochrhein-Bodensee und Karlsruhe. Sicher tragen in der Technologieregion Karlsruhe auch die international ausgerichteten Player Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie die Kur-und Bäderstadt Baden-Baden ihren Teil zum guten Ergebnis bei. Ebenso weisen die Region Südlicher Oberrhein mit Freiburg und dem Europa- Park Rust überdurchschnittliche Auslastungszahlen für internationale Veranstaltungen auf. www.bw-ihk.de Advertorial www.b4b-themenmagazin.de 3

w.news Wirtschaftsmagazin

NOTFALLPLANUNG - SICHERUNG DES UNTERNEHMENS| w.news 10.2019
GIGABIT - ALLIANZ GEFORDERT| w.news 09.2019
WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.