Aufrufe
vor 1 Jahr

MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017

  • Text
  • Wirtschaft
  • Wnews
  • Ihk
  • Heilbronn
  • Franken
  • Industriebau
  • Wahl
  • Spedition
  • Ruediger
  • Schlosser
10.2017 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Mobilität im Wandel • Advertorial B4B Themenmagazin

07-08.2017

07-08.2017 10.2017 B4B B4B THEMENMAGAZIN WIRTSCHAFTSREGION TAUBER-FRANKEN MAIN-TAUBER-KREIS : ATTRAKTIVER WIRTSCHAFTS- UND LEBENSSTANDORT Man begegnet ihnen täglich – den Produkten aus dem Main-Tauber- Kreis. Ob Alfi-Kannen, VS-Schulmöbel, Komponenten im Automobil, innovative Spezial- oder begehrte Traditionsprodukte – hier sind neben großen und bekannten Industrieunternehmen besonders viele der „Hidden Champions“ ansässig, die diese unentbehrlichen Produkte „im Verborgenen“ entwickeln und produzieren. Günstige Erschließungskosten und Grundstückspreise, die Verbundenheit der Arbeitnehmer zu ihren Betrieben und die verkehrsgünstige Lage, mit Anschluss an die Autobahnen A 3, A 81 und A 7, dem Mainhafen Wertheim und dem Verkehrslandeplatz in Niederstetten, bilden im Main-Tauber-Kreis die Basis für unternehmerisches Handeln. Informationen zur Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises gibt es kostenfrei beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis – Wirtschaftsförderung, Telefon 09341/82-5708, E-Mail wirtschaftsfoerderung@main-tauberkreis.de oder im Internet unter INNOVATION AUS TRADITION Region der Weltmarktführer – an der Spitze Baden-Württembergs • Ideale Infrastruktur durch Autobahn-, Schienen-, Hafen- und Fluganbindungen • Preisgünstige, erschlossene Gewerbeund Industriegebiete für erfolgreiches unternehmerisches Handeln Ihr Erfolg an Tauber und Main! Fragen Sie uns. www.main-tauber-kreis.de/Wirtschaft Landratsamt Main-Tauber-Kreis | Wirtschaftsförderung | Gartenstr. 1 | 97941 Tauberbischofsheim Tel. 09341/82-5708 | wirtschaftsfoerderung@main-tauber-kreis.de INDEX IM MAIN-TAUBER-KREIS ÜBERDURCHSCHNITTLICH Der Stelleninfos-Index ermittelt anhand von u.a. Haushaltsnettoeinkommen und Lebenshaltungskosten für alle Orte in Deutschland einen Vergleichswert. Anhand dieses Werts lässt sich einschätzen, ob ein Zwei- Personen-Haushalt mit zwei Berufstätigen in einem Ort wirtschaftlich mehr vom Leben hat als im Bundesdurchschnitt. Die Städte und Gemeinden im Main-Tauber-Kreis liegen alle über dem Durchschnitt. www.stelleninfos.de Rang Ort Stelleninfos- Index Montl. mehr vom Leben 1 Wertheim 102 103,79 EUR 2 Bad Mergentheim 102 102,44 EUR 3 Lauda-Königshofen 102 86,05 EUR 4 Tauberbischofsheim 102 81,86 EUR 5 Weikersheim 101 64,47 EUR Ihr zertifizierter Fachbetrieb für Gebäudedienste: www.rts-gmbh.de | Gebäudereinigung | Industrie-Service | Zeitarbeit | Betriebshygiene RTS = mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft Neuenstein 07942 | 946 23 – 0 Heilbronn 07131| 644–2141 Rosenberg 0 62 95 | 92 92 – 40 Crailsheim 0 79 51 | 27 82 97 Schwäbisch Hall 07 91 | 94 94 76 – 0 10 www.b4b-themenmagazin.de Advertorial

B4B B4B THEMENMAGAZIN 07-08.2017 10.2017 WIRTSCHAFTSREGION TAUBER-FRANKEN WERTHEIM: WIRTSCHAFTS- STANDORT IM GRÜNEN Die Stadt Wertheim mit rund 23.000 Einwohnern ist das wirtschaftliche Zentrum des Main-Tauber-Kreises und der größte Industriestandort in der Region Heilbronn-Franken nördlich von Heilbronn. Von den rund 100 Weltmarktführern der Region Heilbronn-Franken sind 23 im Main-Tauber-Kreis beheimatet. Alleine 10 Weltmarktführer und 2 Marktführer Deutschland haben ihren Sitz in Wertheim. Der Wirtschaftsstandort Wertheim weist damit die höchste Dichte an Welt-, Europa- und Deutschlandmarktführern in der Region Heilbronn-Franken auf. Wirtschaftsstandort Wertheim 10 Weltmarktführer können sich nicht irren Gewerbe-und Industriegebiet Reinhardshof, Wertheim. Die hervorragende Anbindung an die A 3 Frankfurt-München und A 81 Würzburg-Stuttgart sowie der einzige Mainhafen Baden-Württembergs mit Anschluss an den Rhein-Main-Donau-Kanal zeichnen Wertheim als zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort aus. Foto: Stadt Wertheim • Größter Wirtschaftsstandort in der Region • Günstige, voll erschlossene Gewerbeflächen • Zentrale Lage in Deutschland und Europa • Gute Verkehrsanbindung (A3 und A81) • Zentrum der deutschen Glasindustrie • Standort für die Industrie-Cluster Laborglas, Löttechnik, Vakuumtechnik und Kabelprüftechnik • Flächendeckende DSL-Versorgung • Günstig Wohnen in idyllischer Umgebung • Lebenswertes Umfeld mit vielfältigsten Kultur-, Gastronomie-, Freizeit- und Shoppingattraktionen Der Wirtschaftsstandort Wertheim mit 12.000 Arbeitsplätzen ist der Stammsitz weltweit operierender Unternehmen und Standort innovativer mittelständischer Betriebe. Wertheim ist nicht nur attraktiver Arbeitsplatz, sondern auch Mittelpunkt und Zentralort für einen großen Umkreis, der alle wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Funktionen erfüllt. Das Mittelzentrum ist Tourismusziel und Einkaufszentrum, Sitz von Behörden, Ämtern und Dienstleistungseinrichtungen und hat ein modernes Krankenhaus. Der Bildungsstandort Wertheim stellt Schulen aller Bildungsrichtungen zur Verfügung und ist führend in der Ganztagesbetreuung. Die Stadt Wertheim verfügt über ein vielfältiges Wohnungs- und ein breites Kultur- und Freizeitangebot. Investoren stehen mehr als 23 ha erschlossene Gewerbe- und Industrieflächen zur Verwirklichung ihrer innovativen Ideen zur Verfügung. Vor allem das Gewerbegebiet Almosenberg direkt an der A 3 und das Industrie- und Gewerbegebiet Reinhardshof sind für Ansiedlungen hervorragend geeignet. Attraktive Grundstückskonditionen und unbürokratische Hilfe bei allen Ansiedlungsfragen sind Markenzeichen des Wirtschaftsstandortes Wertheim. www.wertheim.de Stadtverwaltung Wertheim Referat Wirtschaftsförderung Kontakt: Jürgen Strahlheim Telefon: (0 93 42) 301-120 juergen.strahlheim@wertheim.de www.wertheim.de Advertorial www.b4b-themenmagazin.de 11

w.news Wirtschaftsmagazin

DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.