Aufrufe
vor 3 Wochen

MEHR ALS WIRTSCHAFT| w.news 09.2020

  • Text
  • Uruguay
  • Hotel
  • Stellenanzeigen
  • Spedition
  • Logistik
  • Familien
  • Systeme
  • Finanzen
  • Bewertung
  • Wirtschaft
  • Zulassung
  • Mitglieder
  • Region
  • Heilbronn
  • September
  • Unternehmen
09.2020 | w.news Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: MEHR ALS WIRTSCHAFT • Advertorial B2B Themenmagazin: Ventil-, Mess- und Regalsysteme • Familienunternehmen • Region Tauber-Franken • Logistik und Spedition • Stellenanzeigen

IHK + Region

IHK + Region CORONA-KRISE TRIFFT REGIONALE WIRTSCHAFT HART Wirtschaftslagebericht der IHK Heilbronn-Franken für das 2. Quartal 2020. Von Dorothee Kienzle Die Coronavirus-Pandemie und die zu ihrer Eindämmung getroffenen Maßnahmen beeinträchtigen das Wirtschaftsgeschehen im IHK-Bezirk Heilbronn-Franken massiv. Sie haben die regionale Wirtschaft in eine tiefe Rezession geführt. Im 2. Quartal 2020 sind die Lageeinschätzungen der Unternehmen gegenüber dem Jahresanfang 2020 massiv eingebrochen. Vor allem in der Industrie und im Dienstleistungssektor sind die Lageindikatoren drastisch abgestürzt. Auch der Einzelhandel berichtet von gravierenden Umsatzeinbußen. Dagegen hat der Boom im Baugewerbe bisher der Corona-Krise weitgehend standgehalten. Trotz der zwischenzeitlichen Lockerungen fallen die Geschäftsaussichten insgesamt deutlich pessimistischer als zu Jahresbeginn 2020 aus. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage der IHK Heilbronn-Franken, an der 425 Betriebe aller Branchen und Größenklassen mit insgesamt rund 73.800 Beschäftigten aus dem gesamten IHK-Bezirk teilgenommen haben. Die Lageurteile der regionalen Unternehmen sind im 2. Quartal 2020 gegenüber der Vorumfrage im 4. Quartal 2019 massiv abgestürzt. 20 Prozent (Vorumfrage 41 Prozent) der an der Umfrage teilnehmenden Unternehmen bezeichnen die aktuelle Geschäftslage als gut, während 41 Prozent (Vorumfrage 12 Prozent) mit dem Geschäftsverlauf unzufrieden sind. Die Geschäftserwartungen für die kommenden Monate fallen trotz der schrittweisen Lockerung der Eindämmungsmaßnahmen seit der zweiten Aprilhälfte erheblich pessimistischer als in der Umfrage zu Jahresbeginn 2020 aus. Während 21 Prozent (Vorumfrage 20 Prozent) der Unternehmen mit einem günstigeren Geschäftsverlauf rechnen, blicken 40 Prozent (Vorumfrage 23 Prozent) pessimistisch in die Zukunft. Die Betriebe sehen in der Corona-Pandemie das größte Geschäftsrisiko (74 Prozent). Der Arbeitsmarkt wird durch den Konjunktureinbruch und die pandemiebedingten Einschränkungen massiv getroffen. Acht Prozent (Vorumfrage 18 Prozent) planen die Schaffung neuer Arbeitsplätze. 34 Prozent (Vorumfrage 22 Prozent) erwägen einen Personalabbau. Der Fachkräftemangel stellt noch für ein Viertel (Vorumfrage 51 Prozent) ein großes Geschäftshemmnis dar. Keine schnelle Erholung in Sicht Trotz Lockerung der Corona-Beschränkungen und angekündigter Unterstützungsmaßnahmen aus der Politik ist für die regionalen Unternehmen keine schnelle Erholung in Sicht. Der Weg zurück wird für die Wirtschaft lang und hart werden. Aufgrund der großen Verunsicherung ist das Investitionsverhalten der Betriebe stark zurückhaltend. Viele Unternehmen haben mit Finanzierungsproblemen zu kämpfen, was zusätzlich Raum für zukunftsorientierte Investitionen einschränkt. Wegen der weltweiten Corona-Einschränkungen ist in diesem Jahr mit einem starken Exportrückgang zu rechnen. Mehr als jeder zweite Arbeitsplatz hängt in der Industrie am Export. Wichtig ist, dass sich Europa schnellstmöglich auf einen wirksamen Corona-Aufbauplan einigt, damit der Binnenmarkt anspringt. Offene Grenzen und ein freier Waren- und Personenverkehr sind unverzichtbar, damit es für die Wirtschaft wieder bergauf geht. Entscheidend wird auch eine weltweite Überwindung des Coronavirus sein. Drastischer Einbruch in der Industrie Die Lageeinschätzung in der Industrie, die maßgeblich die regionale Wirtschaftsentwicklung bestimmt, ist gegenüber dem Jahresbeginn 2020 drastisch eingebrochen. 18 Pro- SEPTEMBER 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 8 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de

GESCHÄFTSLAGE/GESCHÄFTSERWARTUNG GESAMTKONJUNKTUR 2/2015–2/2020 (in Prozent) 40 20 0 -20 -40 Aktuelle Geschäftslage Erwartete Geschäftslage 2/15 3/15 4/15 1/16 2/16 3/16 4/16 1/17 2/17 3/17 1/19 2/19 3/19 4/19 2/20 Die Linien geben den Saldo der Prozentanteile positiver und negativer Urteile der Unternehmen aller Branchen zur aktuellen Geschäftslage sowie zur erwarteten Geschäftslage an. 4/17 1/18 2/18 3/18 AKTUELLE GESCHÄFTSLAGE in den einzelnen Wirtschaftsbereichen 2/2015–2/2020 (in Prozent) 4/18 80 60 40 20 0 -20 -40 Großhandel Einzelhandel Dienstleister Industrie Baugewerbe 2/15 3/15 4/15 1/16 2/16 3/16 4/16 1/17 2/17 3/17 4/17 1/18 2/18 3/18 4/18 1/19 2/19 3/19 4/19 2/20* Die Linien geben jeweils den Saldo der Prozentanteile positiver und negativer Urteile der Unternehmen aus den jeweiligen Branchen zur aktuellen Geschäftslage an. * 1/20 fand wegen CORONA keine Konjunkturumfrage statt. EINSCHÄTZUNG KAUFVERHALTEN durch Einzelhändler INFORMATIONEN Weitere Informationen zur aktuellen konjunkturellen Lage können im Internet unter dem Stichwort „Konjunktur“ abgerufen werden: saisonüblich 13,5 % kauffreudig 32,4 % zurückhaltend 54,1 % www.heilbronn.ihk.de/konjunkturbericht KENNZAHLEN PER NEWSLETTER Aktuelle Informationen zu den Bereichen aktuelle Wirtschaftszahlen, Konjunktur sowie Neues aus der amtlichen Statistik enthält der IHK-Newsletter „Wirtschaft und Statistik“. Er kann kostenfrei auf der IHK-Homepage, Rubrik Newsletter abonniert werden: www.heilbronn.ihk.de www.heilbronn.ihk.de -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 9 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ SEPTEMBER 2020

w.news Wirtschaftsmagazin

MEHR ALS WIRTSCHAFT| w.news 09.2020
CHANCEN IM EINZELHANDEL| w.news 07/08.2020
BEST PRACTICE| w.news 06.2020
CORONA FORDERT UND FÖRDERT| w.news 05.2020
BÜROKRATIEABBAU MIT SINN UND VERSTAND| w.news 04.2020
KRISEN ERKENNEN - FINANZIERUNG SICHERN| w.news 03.2020
KREATIVE NACHHALTIGKEITSKONZEPTE ALS CHANCE| w.news 02.2020
GIGABIT-ALLIANZ GEFORDERT| w.news 01.2020
IM REICH DER LÖWEN - GRÜNDERLAND BADEN-WÜRTTEMBERG| w.news 12.2019
VOM ÜBERWINDEN VON WIDERSPRÜCHEN| w.news 11.2019
NOTFALLPLANUNG - SICHERUNG DES UNTERNEHMENS| w.news 10.2019
GIGABIT - ALLIANZ GEFORDERT| w.news 09.2019
WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.