Aufrufe
vor 2 Jahren

Holzwirtschaft | w.news 06.2016

  • Text
  • Zeitschrift
  • Magazin
  • Wnews
  • Wirtschaftinform
  • Wirtschaft
  • Holzverarbeitung
  • Nudelholz
  • Blau
  • Coaching
  • Harten
  • Philipp
  • Schlosser
  • Kreissparkasse
  • Wtz
  • Eisos
  • Personalberatung
  • Videokonferenz
  • Eberhardt
  • Flachhontechnik
  • Revisa
06.2016 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: • Holzwirtschaft • Bildungsmessen • Advertorial B4B Themenmagazin

T I T E L Unternehmen

T I T E L Unternehmen aus der Region wissen, wie der nachwachsende Rohstoff Holz am bes ten genutzt und verarbeitet wird und welche Vorteile Holz als Werkstoff besitzt. Woran denkt man, wenn man das Wort „Holz“ hört? An Wald, an Holzstapel und an Blockhütten vielleicht? Assoziationen, die oftmals die Modernität und vielfältigen Vorteile dieses nachhaltigen Rohstoffs sowie seine Aktualität unterschlagen. Denn einem der ältesten Baustoffe der Welt haftet ein angestaubtes Image an. Seit Beginn der Industrialisierung scheinen Glas, Stahl und Beton viel gefragter zu sein. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gibt jedoch für die deutsche Holz-Clusterwirtschaft jährliche Umsätze von rund 170 Milliarden Euro an, wozu die Forstwirtschaft fünf Milliarden Euro beiträgt. Diese Zahlen zeigen, dass die Bereiche Forst, Holz und Papier somit im Hinblick auf Umsatz und Arbeitsplätze ähnlich bedeutend wie andere Wirtschaftsbranchen hierzulande sind (Bergbau circa 14 Milliarden Euro und Stahlindustrie circa 26 Milliarden Euro). Vorurteile gegenüber Holz Jürgen und Jörg Schaffitzel, Geschäftsführer des familiengeführten Holzbaubetriebes Schaffitzel Holzindustrie GmbH + Co. KG aus Schwäbisch Hall haben sich bewusst für das Material Holz im Hallen-, Brücken- und Kreativbau entschieden, da es zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Beide sind sich einig, dem Werkstoff werde zu wenig zugetraut. Eine zu geringe Nutzungsdauer oder zu hohe Unterhaltskosten seien die häufigsten Argumente, weshalb die Holzbauweise in den letzten Jahren ins Hintertreffen geraten sei. Dabei sei erwiesen, dass dieser altbewährte Werkstoff in Verbindung mit innovativen Möglichkeiten in Sachen Lebenserwartung, zum Beispiel bei einer Halle mit Holztragwerk, dem Stahl- oder Betonbau in nichts nachstehe. Brandsicherheit und CO 2 -Neutralität Hinzu komme, dass Holz im Gegensatz zu Stahl, Beton oder Aluminium in seinem gesamten Lebenszyklus CO 2 -neutral sei, da es dieses positiv speichert. Jörg Schaffitzel betont: „Klimaschutz heißt für uns, verantwortungsbewusst bauen. Wir setzen mit unseren Projekten nicht Furniere und Keilstücke liegen für die Weiterverarbeitung bereit. nur im Holzbrückenbau, sondern auch im Hallen- und Kreativbau wichtige und nachhaltige Zeichen der Zeit.“ Und Jürgen Schaffitzel ergänzt, dass Holz auch im Brandschutz hervorragende Ergebnisse erziele. „Holz-Querschnitte haben von Natur aus die Feuerwiderstandsklasse F 30 und sind im Gegensatz zu einem Stahlbau damit feuerhemmend, ohne zuvor teuer chemisch beschichtet worden zu sein.“ Letztlich habe der Holzbau ökologisch damit klare Vorteile, nicht zuletzt stelle dieser wirtschaftlich und optisch ebenfalls eine ansprechende Lösung dar. Das Musikhaus Thomann im fränkischen Treppendorf baute seine Kantine mit einem einzigartigen „Königsstil“ aus Brettschichtholz. Natürlichkeit und Wärme Diese Ansicht vertritt auch Werner Hauff, Geschäftsführer in dritter Generation der Holz-Hauff GmbH aus Leingarten, einem Fachhändler für Anwendungen von Holz im Indoor- und Outdoorbereich. Das Bewusstsein für Holz als gezielt einsetzbares ästhetisches Ele ment nimmt zu. „Holz ist ein Naturprodukt, das sich 26 w.news JUNI 2016

T I T E L durch seine Natürlichkeit und Wärme auszeichnet“, erklärt er. „Es kann Emotionen wecken und eine Wohlfühl-Atmosphäre schaffen, aber auch mit seinen sogenannten hygroskopischen Eigenschaften das Raumklima verbessern.“ Gerade aus diesen Gründen entscheiden sich viele Kunden von Holz-Hauff für die spannende Kombination aus Holz und Stein. Zudem gebe es in beinahe allen Bereichen für die jeweiligen Einsatzzwecke die passende Holzart. Bei Schaffitzel beispielsweise wird Accoya-Brettschichtholz eingesetzt, eine Kiefernholzart, die in einem Acetylierungsverfahren mit Essigsäure behandelt wird. Dieses Brettschichtholz kann voll bewittert und sogar im direkten Kontakt mit Erde oder Süßwasser eingesetzt werden und erweist sich dabei als robust und langlebig. Patentiertes Verfahren An den massiven Holz-Schulbänken der VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken GmbH & Co. KG aus Tauberbischofsheim haben über Jahrzehnte hinweg Generationen von Schülern gesessen. Ab den 1950er-Jahren prägten die bewährten Kufenstühle das Bild der Klassenzimmer. VS hat zwar kein eigenes Sägewerk mehr, der Werkstoff Holz kommt dennoch weiterhin in vielfältiger Weise zum Einsatz. Dr. Axel Haberer, Leiter Marketing des Unternehmens, erzählt, dass bei VS nach wie vor eine der weltweit erfolgreichs - ten Schultischplatten produziert wird, nach einem schon 1960 von VS patentierten Verfahren, das auf der Nutzung von Buchen-Spänen beruht: „Durch Hit - ze und Druck werden Späne zu einer höchst strapazierfähigen, extrem langlebigen Tischplatte verpresst.“ Ökologische Aspekte spielten im Unternehmen eine wichtige Rolle. Auch bei der Schrankfertigung würden nur nachhaltig zertifizierte Spanplatten verarbeitet. Kiefer, Fichte, Tanne Die enorme Belastbarkeit von Holz zeigt sich auch bei der Firma Schroth Paletten GmbH aus Neustädtlein, die ein eigenes Rücknahmesystem für Paletten entwickelt hat. Bundesweit werden diese eingesammelt, bei Schroth repariert und danach wieder in Umlauf gebracht. Prokurist Joachim Gärtner erzählt: „Holz hat mehrere Vorteile. Zum einen ist es entgegen der weit verbreiteten Meinung hygienisch, denn die Gerbsäuren des verwendeten Holzes haben eine keimabtötende, antibakterielle Wirkung. Zum anderen ist eine Palette aus Holz kostengünstig, im Bedarfsfall leicht zu reparieren und zeichnet sich durch ihre enorme Belastbarkeit aus. Außerdem ist Holz gut zu bearbeiten. Wir können Paletten, je nach Kundenwunsch, in verschiedenen Größen und in großen Mengen anbieten.“ Schroth stellt auch selbst Paletten her. „Bei uns werden in der Regel Kiefern, Fichten oder Tannen zur Produktion verwendet. Die Einsatzmöglichkeiten einer Palette sind sehr umfangreich. Als erstes fällt einem immer der Transport ein. Dort ist die Palette in der gesamten Logistikkette nicht mehr wegzudenken. Sei es im Hochregal oder in konventionellen Lagern. Kaum eine Branche kann auf die Paletten verzichten“, erklärt Gärtner. Absatzmärkte in Asien In wenigen Branchen ist der Begriff Nachhaltigkeit so bedeutend wie bei der Holzwirtschaft. 2007 kam es beim Waldforum der Vereinten Nationen (UNFF) zu einer internationalen „Waldübereinkunft“. Seither regeln international gültige Definitionen und nationale Verpflichtungen die nachhaltige Waldbewirtschaftung. Die Vernichtung von Wäldern findet vor ▼ JUNI 2016 w.news 27

w.news Wirtschaftsmagazin

DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.