Aufrufe
vor 2 Jahren

Holzwirtschaft | w.news 06.2016

  • Text
  • Zeitschrift
  • Magazin
  • Wnews
  • Wirtschaftinform
  • Wirtschaft
  • Holzverarbeitung
  • Nudelholz
  • Blau
  • Coaching
  • Harten
  • Philipp
  • Schlosser
  • Kreissparkasse
  • Wtz
  • Eisos
  • Personalberatung
  • Videokonferenz
  • Eberhardt
  • Flachhontechnik
  • Revisa
06.2016 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: • Holzwirtschaft • Bildungsmessen • Advertorial B4B Themenmagazin

I H K + R E G I O N in

I H K + R E G I O N in den Unternehmen angesichts zahlreicher Risiken im europäischen und internationalen Umfeld. Dazu gehören etwa unerwartete Verwerfungen beim Umbau der chinesischen Wirtschaft oder die Angst vor einem Auseinanderdriften der EU. Dennoch haben die Unternehmen gestützt durch die Binnenkonjunktur wieder an Zuversicht gewonnen. Der konjunkturelle Aufschwung in der Region Heilbronn-Franken dürfte trotz fortbestehender Risiken weitergehen. Angesichts eines schwächeren globalen Wachstums sollte die deutsche Politik sich fragen, wie sie Anreize für ein nachhaltiges Wachstum setzen kann. Wichtig wären Investitionsanreize. Die Niedrigzinsen haben die Staatshaushalte stark entlastet. Mit diesen Spielräumen besteht die Chance, den Wirtschafts- und Arbeitsstandort Deutschland auf zukünftige Herausforderungen vorzubereiten. Von einer stärkeren Ausrichtung der Ausgaben der öffentlichen Hand auf Investitionen könnten auch die heimischen Unternehmen profitieren. Geschäftsaussichten auf Zweijahreshoch Die Geschäftsaussichten für die kommenden zwölf Monate stufen die regionalen Betriebe wieder spürbar optimistischer als im Vorquartal ein. Die Erwartungen erreichen durch den Anstieg den höchs - ten Stand seit zwei Jahren. 35 Prozent (Vorquartal 29 Prozent) der Unternehmen gehen von einer günstigen Geschäftsentwicklung aus, 9 Prozent der Betriebe blicken wie im Vorquartal skeptisch in die Zukunft. Die Beschäftigungsplanungen der Unternehmen für die nächsten zwölf Monate sind weiter auf Expansion ausgerichtet. Das Einstellungsverhalten dürfte nur wenig an Tempo verlieren. 22 Prozent (Vorquartal 24 Prozent) der Betriebe planen eine Erhöhung der Beschäftigtenzahl. 11 Prozent (Vorquartal 10 Prozent) sehen einen Personalabbau vor. Industriekonjunktur leicht aufwärtsgerichtet Die regionale Industrie, die maßgeblich die regionale Wirtschaftsentwicklung bestimmt, zeigt sich mit der aktuellen Geschäftslage ähnlich zufrieden wie im 4. Quartal 2015. Wie im Vorquartal melden 46 Prozent der Betriebe eine gute aktuelle Lage, während 6 Prozent von einem schlechten Geschäftsverlauf sprechen. Im Vergleich zum Jahresbeginn 2016 ist die Zahl der ausländischen Auftragseingänge stabil geblieben. Wie im 4. Quartal 2015 konnten 34 Prozent der Betriebe einen Anstieg bei den Auslandsorders verbuchen, während 16 Prozent einen Rückgang melden. Im Bereich der inländischen Auftragseingänge hat es per saldo einen leichten Anstieg gegeben. 29 Prozent (Vorquartal 30 Prozent) der Unternehmen weisen steigende Inlandsbestellungen aus, während 13 Prozent (Vorquartal 17 Prozent) Einbußen verkraften mussten. Die durchschnittliche Kapazitätsauslastung lag bei 84 Prozent (Vorquartal 85 Prozent). 47 Prozent der Betriebe kalkulieren mit einem Umsatzwachstum, 11 Prozent gehen von einem Rückgang aus. Die Geschäftsaussichten für die kommenden zwölf Monate stufen die Industrieunternehmen positiver als im Vorquartal ein. 39 Prozent (Vorquartal 33 Prozent) der Betriebe rechnen mit einem günstigeren Geschäftsverlauf. Ein Zehntel (Vorquartal 7 Prozent) blickt mit Skepsis in die Zukunft. Die größten Geschäftsrisiken sehen die Betriebe in der Entwicklung der Nachfrage aus dem In– und Ausland. Bei gedämpften konjunkturellen Perspektiven der Weltwirtschaft fallen die Exporterwartungen per saldo ähnlich wie im Vorquartal aus. 38 Prozent der Unternehmen erwarten ein Exportwachstum, 12 Prozent gehen von fallenden Exporten aus. Die Investitionsbereitschaft hat angesichts der Risiken im europäischen und internationalen Umfeld per saldo etwas abgenommen. 28 Prozent (Vorquartal 31 Prozent) der Betriebe planen mit steigenden Inlandsinvestitionen. 35 Prozent sehen Investitionen mit dem Ziel der Kapazitätserweiterung vor. 19 Prozent planen Neueinstellungen. 12 Prozent erwägen einen Personalabbau. Baugewerbe weiter Spitzenreiter In der regionalen Bauwirtschaft fällt die Lagebeurteilung auf sehr hohem Niveau per saldo etwas ungünstiger als im Vorquartal aus. Während 68 Prozent (Vorquartal 65 Prozent) der Unternehmen die aktuelle Geschäftslage für gut halten, bezeichnen 9 Prozent (Vorquartal 0 Prozent) der Betriebe den Geschäftsverlauf als schlecht. Nach wie vor bleibt der Bau im Branchenvergleich Spitzenreiter. Die Unternehmen melden per sal - do eine etwas schlechtere Ertragslage, aber auch eine deutlich höhere Bauproduktion. Die Auftragseingänge haben sich gegenüber dem 4. Quartal 2015 sehr günstig entwickelt. Der stark gestiegene Bedarf an neuen Wohnungen macht sich in der Bauwirtschaft spürbar positiv bemerkbar. Die höchsten Auftragseingänge meldet der Wohnungsbau, gefolgt vom gewerblichen Hochbau. Im Wohnungsbau verzeichneten 54 Prozent, im gewerblichen Hochbau 40 Prozent der Unternehmen Auftragszuwächse. Aber auch der öffentliche Hochbau und der Straßen- und Tiefbau berichten von einer steigenden Ordertätigkeit. Die Auslastung der Maschinen und Geräte lag bei 81 Prozent (Vorquartal 79 Prozent). ▼ WAS ZÄH LT SIND GENUSS, LEBENSLUST UND SIE. #usmmakeityours Am Wasserturm 13 74635 Kupferzell Telefon: 07944 941075 Mobil: 0151 42257010 www.breuninger24.de www.usm.com 12 w.news JUNI 2016

I H K + R E G I O N GESCHÄFTSLAGE/GESCHÄFTSERWARTUNG GESAMTKONJUNKTUR 1/2011–1/2016 (in Prozent) 40 20 0 -20 -40 Aktuelle Geschäftslage Erwartete Geschäftslage 1/11 2/11 3/11 4/11 1/12 2/12 3/12 4/12 1/13 2/13 3/13 4/13 1/14 2/14 3/14 4/14 1/15 2/15 3/15 4/15 1/16 Die Linien geben den Saldo der Prozentanteile positiver und negativer Urteile der Unternehmen aller Branchen zur aktuellen Geschäftslage sowie zur erwarteten Geschäftslage an. AKTUELLE GESCHÄFTSLAGE in den einzelnen Wirtschaftsbereichen 1/2011–1/2016 (in Prozent) 60 40 20 0 -20 -40 Industrie Baugewerbe Großhandel Einzelhandel Dienstleister 1/11 2/11 3/11 4/11 1/12 2/12 3/12 4/12 1/13 2/13 3/13 4/13 1/14 2/14 3/14 4/14 1/15 2/15 3/15 4/15 1/16 Die Linien geben jeweils den Saldo der Prozentanteile positiver und negativer Urteile der Unternehmen aus den jeweiligen Branchen zur aktuellen Geschäfts - lage an. EINSCHÄTZUNG KAUFVERHALTEN zurückhaltend 43,3 % durch Einzelhändler kauffreudig 24,3 % saisonüblich 32,4 % INFORMATIONEN Weitere Infos zur aktuellen konjunkturellen Lage können im Internet unter dem Stichwort „Konjunktur“ abgerufen werden: www.heilbronn.ihk.de/konjunkturbericht KENNZAHLEN PER NEWSLETTER Aktuelle Informationen zu den Bereichen aktuelle Wirtschaftszahlen, Konjunktur sowie Neues aus der amtlichen Statistik enthält der IHK- Newsletter „Wirtschaft und Statistik“. Er kann kostenfrei auf der IHK- Homepage, Rubrik Newsletter, abonniert werden: www.heilbronn.ihk.de/newsletter JUNI 2016 w.news 13

w.news Wirtschaftsmagazin

DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.