Aufrufe
vor 1 Jahr

HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017

  • Text
  • Wnews
  • Bau
  • Revisa
  • Philipparchitekten
  • Schlosser
  • Awares
  • Elektronik
  • Wuerth
  • Bau
  • Boepple
  • Dcs
  • Abd
  • Sonderschrauben
  • Roweko
  • Keller
  • Bau
  • Priolan
  • Christ
  • Klw
  • Datenschutz
06.2017 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: HEILBRONNER WEG • TOURISMUS • Advertorial B4B Themenmagazin

06.2017

06.2017 B4B THEMENMAGAZIN CLUSTER-REGION HEILBRONN-FRANKEN IDEEN AUS KUNSTSTOFF Mit dem Ziel, das Eigengewicht eines LKW zu reduzieren, fing es an. Alles, was einen LKW leichter macht, erhöht die Zuladung und somit die Rentabilität. So war Roweko der erste Hersteller von Werkzeugkästen aus thermoplastischem Kunststoff und ersetzte Ende der siebziger Jahre die bis dahin gängigen Werkzeugkästen aus Stahlblech. Deutlich leichter und robuster fand der Werkzeugkasten eine hohe Akzeptanz auf dem Markt. Es folgten weitere Produkte, wie Schlauchrohrbehälter für Silo- und Tankfahrzeuge, Kotflügel, Dokumentenbehälter, Feuerlöscherkästen, Luftansaugkanäle und Kesselabluftfilter. Alle Teile dienten der Gewichtsreduzierung und der designerischen Gestaltung, wie es zuvor nicht möglich war. Mit einer umfassenden Produktvielfalt an Zubehörteilen für Nutzfahrzeuge gehört Roweko heute national wie international zu den qualitativ führenden Anbietern. Durch innovative Entwicklungen wird das Portfolio ständig verbessert und erweitert. Die regelmäßige Teilnahme an verschiedenen Messen, wie IAA Nutzfahrzeuge, NUFAM oder BernExpo, ermöglichen einen hohen Exportanteil in europäische Nachbarländer, aber auch über diese Grenzen hinaus. Dieser Erfolg gründet auf einem gut ausgebildeten, erfahrenen Team, das die Qualitätsphilosophie mit hoher Motivation mitträgt. Deshalb produziert Roweko auch konsequent „Made in Germany“. Ein moderner Maschinenpark am Standort Lauffen/ N. sichert den Kunden die nötige Flexibilität und Termintreue für Musterteile, Kleinserien oder Mengenartikel. Da auf dem vorhandenen Maschinenpark nicht nur Nutzfahrzeugteile produziert werden können, wurde parallel dazu auch der Bereich „technische Teile“ immer weiter ausgebaut. Mit dem Fertigungsschwerpunkt Vakuumtiefziehen bietet Roweko ein umfassendes Produktengineering von der Idee bis zur Serienreife. Nach den Wünschen des Kunden werden die Tiefziehformen erstellt und das geeignete Material aus dem Spektrum der Thermoplaste ausgewählt. Eine Vielzahl an Nachbearbeitungsmöglichkeiten, wie z.B. CNC-Fräsen, Biegen, Kleben und Schweißen, ermöglicht es, komplette Baugruppen zu montieren und zu liefern. So werden beispielsweise Türinnenverkleidungen für Neuentwicklungen im PKW-Sektor tiefgezogen, CNC-gefräst und anschließend mit den beigestellten Komponenten bestückt und einbaufertig geliefert oder Salzsole-Behälter auf Maß gefräst und mit weiteren Kunststoffteilen fertig montiert. © Roweko © Roweko © STAHL CraneSystems GmbH LEISTUNGSSTARKE KUNSTSTOFFVERARBEITUNG Vakuumtiefziehen · CNC-Fräsen · Biegen · Schweißen ROWEKO Kunststoffverarbeitung GmbH Hoher Steg 5 · D-74348 Lauffen a. N. info@roweko.de · www.roweko.de Tel.: 07133 / 22 88 080 Eigenentwicklungen in anderen Branchen, wie z.B. eine Mährobotergarage oder ein Kleinsilo, werden konsequent verfolgt und realisiert. Mit entsprechenden Großhandelspartnern in diesen Bereichen wird die Vermarktung vorangetrieben. Zahlreiche Kunden aus unterschiedlichen Branchen schätzen Roweko als Entwicklungs- und Fertigungspartner für technische Teile aus Kunststoff. Kunden, die eine Produktlösung suchen oder neu realisieren wollen, sind hier genau richtig. Seit über 30 Jahren und auch in Zukunft. www.roweko.de 4 www.b4b-themenmagazin.de Advertorial

MIT HOCHDRUCK ZUR INDUSTRIE 4.0 B4B THEMENMAGAZIN 06.2017 CLUSTER-REGION HEILBRONN-FRANKEN Während für viele Branchen und Betriebe „Industrie 4.0“ noch ein Fremdwort ist, gibt es hier in der Region Unternehmen, die bereits konkrete Produkte und Lösungen für die „Smart Factories“ anbieten. Damit in Zukunft alle am Herstellungsprozess beteiligten Maschinen und Einzelkomponenten intelligent miteinander kommunizieren und so die Produktion weitestgehend selbstorganisiert ablaufen kann, hat man sich zum Beispiel beim Druckluftspezialisten ABD Druckluft GmbH in Weinsberg frühzeitig auf die „vierte industrielle Revolution“ vorbereitet. Denn Druckluft wird auch in Zukunft die treibende Kraft bleiben und sich ihren Stammplatz als Antriebs- und Transportsystem in der „Smart Factory“ sichern. © ABD Druckluft „Bereits heute können unsere Kunden auf intelligente vernetzte Druckluftsysteme zurückgreifen, die Industrie-4.0-fähig sind und höchste Prozesssicherheit und Qualität gewährleisten. Mit unseren Systemen werden zum Beispiel Auffälligkeiten im Druckluftnetz so frühzeitig erkannt, dass größere Defekte oder Ausfälle in aller Regel verhindert werden können“, erklärt Firmengründer und Geschäftsführer Rainer Bertsch. Als Diplom-Ingenieur und -Wirtschaftsingenieur berät und begleitet er seit 1994 mit seinem derzeit 24-köpfigen Fachkräfteteam Kunden aus allen Sparten – von kleinen Handwerksbetrieben bis hin zu großen Industriekunden – und weiß, worauf es ankommt. „Gefragt sind Anlagen und Lösungen, die nicht nur auf dem Papier, sondern vor allem im Betrieb überzeugen. Und zwar sowohl in der Funktion und Zuverlässigkeit wie auch bei der Wirtschaftlichkeit bzw. Rentabilität“, bestätigt auch Dipl.-Geografin Sabine von der Emde, Geschäftsführerin und Ehefrau von Rainer Bertsch, die seit 2013 die Bereiche Finanzen, Personal und Marketing bei der ABD Druckluft GmbH verantwortet. „Darum legen wir bei ABD Druckluft nicht nur Wert auf passende Komponenten, sondern auch auf einen umfassenden Service – der natürlich auch einen 24-Stunden-Notruf und Ersatzanlagen miteinschließt.“ Wie groß das Interesse am Thema Druckluft ist, zeigt auch der von ABD Druckluft veranstaltete Fachtag, der regelmäßig stattfindet. Dieses Jahr nahmen Anfang Mai über 40 Teilnehmer an den verschiedenen Workshops teil und nutzten das vielseitige Informationsangebot. Nicht nur, was die Herausforderungen der Industrie 4.0 angeht, ist das Weinsberger Unternehmen auf dem Laufenden. Denn auch bei der Unternehmensnachfolge ist man bei ABD Druckluft einen Schritt weiter: Sohn Hagen, der zurzeit BWL Dienstleistungsmanagement Consulting und Services an der DHBW Heilbronn studiert, wird in den Betrieb einsteigen und ist bereits in wichtige Unternehmensentscheidungen eingebunden. www.abd-druckluft.de © ABD Druckluft © ABD Druckluft © ABD Druckluft Advertorial www.b4b-themenmagazin.de 5

w.news Wirtschaftsmagazin

DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.