Aufrufe
vor 6 Monaten

FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019

  • Text
  • Philipparchitekten
  • Weihbrecht
  • Fruehjahrsempfang
  • Fachkraeftegewinnung
  • Fachkraefte
  • Wirtschaft
  • Wnews
  • Heilbronn
  • Buga
  • Bundesgartenschau
  • Region
02.2019 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Fachkräftegewinnung • Bundesgartenschau Heilbronn • Advertorial B4B Themenmagazin

IHK + Region KENNZAHLEN

IHK + Region KENNZAHLEN PER NEWSLETTER Aktuelle Informationen zu den Themen aktuelle Wirtschaftszahlen, Konjunktur sowie Neues aus der amtlichen Statistik enthält der IHK-Newsletter „Wirtschaft und Statistik“. Er kann kostenfrei auf der IHK- Homepage, Rubrik Newsletter abonniert werden: www.heilbronn.ihk.de KONTAKT Dorothee Kienzle IHK-Referentin Volkswirtschaft Telefon 07131 9677-135 E-Mail dorothee.kienzle@ heilbronn.ihk.de Großhandel zeigt sich sehr zufrieden Der regionale Großhandel zeigt sich weiterhin sehr zufrieden mit seiner aktuellen Geschäftslage, auch wenn die Lageurteile gegenüber dem Vorquartal per saldo zurückgegangen sind. 58 Prozent (Vorquartal 63 Prozent) der Unternehmen sprechen von einem guten Geschäftsverlauf. Drei Prozent (Vorquartal null Prozent) äußern sich unzufrieden über die Geschäftslage. Die Betriebe des produktionsverbindenden Großhandels beurteilen die aktuelle Lage dabei deutlich besser als die des konsumnahen Großhandels. Die Bestellpläne fallen erneut weniger expansiv als im Vorquartal aus. 32 Prozent (Vorquartal 40 Prozent) verbuchten steigende Bestellungen, während 16 Prozent (Vorquartal 14 Prozent) Einbußen hinnehmen mussten. Hinsichtlich des zukünftigen Geschäftsverlaufs sind die Großhändler etwas optimistischer als im Vorquartal. 37 Prozent (Vorquartal 35 Prozent) rechnen mit einer günstigeren Geschäftsentwicklung. Wie im Vorquartal schätzt ein Zehntel den Geschäftsverlauf pessimistisch ein. Der Fachkräftemangel wird mit 74 Prozent als größtes Geschäftsrisiko betrachtet. 27 Prozent der Betriebe beabsichtigen Neueinstellungen, lediglich fünf Prozent planen Personal abzubauen. Einzelhandel stabil Im Vergleich zum 3. Quartal 2018 zeigt sich das Stimmungsbild im regionalen Einzelhandel per saldo stabil. 39 Prozent (Vorquartal 44 Prozent) der Einzelhändler sprechen von einem guten Geschäftsverlauf, während sieben Prozent (Vorquartal 12 Prozent) die aktuelle Lage als schlecht bezeichnen. Angesichts der guten Beschäftigungs– und Einkommensentwicklung bleibt die Konsumnachfrage der privaten Haushalte rege. Die Einschätzung des Kaufverhaltens der Kunden durch die Einzelhändler hat sich per saldo etwas verschlechtert. Neun Prozent (Vorquartal 16 Prozent) der Betriebe bezeichnen das Kaufverhalten der Kunden als kauffreudig. 68 Prozent (Vorquartal 67 Prozent) stufen es als saisonüblich angemessen ein. 23 Prozent (Vorquartal 16 Prozent) sprechen von einem zurückhaltenden Kaufverhalten. Als größte Geschäftsrisiken sehen die Einzelhändler die Nachfrage (55 Prozent) und den Fachkräftemangel (46 Prozent). Die zukünftige Umsatzentwicklung wird vorsichtig optimistisch beurteilt. 21 Prozent der Unternehmen kalkulieren mit Umsatzsteigerungen, 16 Prozent erwarten rückläufige Umsätze. Den weiteren Geschäftsverlauf schätzen die Einzelhändler per saldo eher skeptisch ein. Während 12 Prozent (Vorquartal neun Prozent) der Betriebe mit einer günstigeren Geschäftsentwicklung rechnen, blicken 19 Prozent (Vorquartal neun Prozent) mit Pessimismus in die Zukunft. 70 Prozent rechnen mit einer gleich bleibenden Entwicklung. Vor allem der Facheinzelhandel zeigt sich per saldo weniger zuversichtlich als im Vorquartal. Neun Prozent (Vorquartal 14 Prozent) planen die Schaffung neuer Arbeitsplätze, während fünf Prozent (Vorquartal zwei Prozent) einen Stellenabbau vorsehen. Dienstleistungen: IKT-Service boomt Die Beurteilung der konjunkturellen Situation durch die Dienstleister fällt positiver als im Vorquartal aus. 48 Prozent (Vorquartal 42 Prozent) der Dienstleistungsbetriebe melden eine gute Geschäftslage, während acht Prozent (Vorquartal fünf Prozent) mit dem aktuellen Geschäftsverlauf unzufrieden sind. Überdurchschnittlich gut laufen derzeit die Geschäfte bei den ITK-Dienstleistern aufgrund des Digitalisierungstrends sowie im Bereich Beratungsdienstleistungen. Die Umsatzentwicklung wird erneut positiver als im Vorquartal beurteilt. Die Hälfte (Vorquartal 43 Prozent) meldet steigende Umsätze, 21 Prozent (Vorquartal 18 Prozent) klagen über Umsatzeinbußen. Dagegen hat das Auftragsvolumen per saldo abgenommen. 34 Prozent (Vorquartal 36 Prozent) verbuchten steigende Auftragsvolumina, 24 Prozent (Vorquartal 11 Prozent) berichten von einem Rückgang. 39 Prozent (Vorquartal 34 Prozent) rechnen mit einem günstigeren zukünftigen Geschäftsverlauf, 13 Prozent (Vorquartal sieben Prozent) blicken mit Skepsis in die Zukunft. Jeder dritte Dienstleister plant einen Personalaufbau, 16 Prozent sehen Stellenstreichungen vor. Weitere Informationen zur aktuellen Konjunkturlage sind online abrufbar unter: www.heilbronn.ihk.de/konjunkturbericht MÄRZ 2019 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 12 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de

IHK-FRÜHJAHRSEMPFANG © Lapp Andreas Lapp, Vorstandsvorsitzender der Lapp Holding AG. Auch in diesem Jahr sind wieder alle Unternehmer, Vorstände und Geschäftsführer der Mitgliedsunternehmen der IHK Heilbronn- Franken recht herzlich zum IHK- Frühjahrsempfang am 11. April eingeladen. Gastredner wird Andreas Lapp sein. Er ist Vorstandsvorsitzender der Lapp Holding AG und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stuttgarter U.I. Lapp GmbH. Seit 2001 ist er Honorarkonsul der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Jetzt anmelden Die Anmeldung erfolgt ab dem 11. Februar online unter www.ihk-fruehjahrsempfang. de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Da leider nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, bitten wir um Verständnis, dass die Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen über die Vergabe der Einlasskarten entscheidet. Für die Anmeldung wird die Anmelde-ID oder die Mitglieds- bzw. Debitoren-Nr. benötigt. Diese befindet sich unter anderem auf dem Beitrags- oder Gebührenbescheid sowie auf dem Adressaufdruck auf der Vorderseite der w.news. Dabei gilt es zu beachten, dass die zwei- bis sechsstellige Mitglieds- bzw. Debitoren-Nr. nach der letzten aufgefüllten 0 beginnt (Beispiel: Beitrags- oder Gebührenbescheid: 10000023456). Dies gilt auch für den Adressaufdruck der w.news. Zusätzlich sind bei der w.news (siehe unteres Beispiel) an die Mitglieds- bzw. Debitoren-Nr. noch zwei Prüfziffern angehängt, die nicht zur Mitglieds- bzw. Debitoren-Nr. gehören. Bei Fragen oder Schwierigkeiten während der Anmeldung steht die IHK Heilbronn-Franken telefonisch unter 07131 9677-240 oder per E-Mail: fruehjahrsempfang@heilbronn.ihk.de während der Öffnungszeiten zur Verfügung. www.ihk-fruehjahrsempfang.de Andreas Lapp spricht zum Thema: „Produktionsstandort Indien. Chancen und Herausforderungen für die deutsch-indischen Wirtschaftsbeziehungen.“ www.heilbronn.ihk.de ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 13 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- MÄRZ 2019

w.news Wirtschaftsmagazin

WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.