Aufrufe
vor 2 Wochen

EUROPA 2019| w.news 05.2019

05.2019 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Europa 2019 • Spedition, Logistik & Hebetechnik • Advertorial B4B Themenmagazin

Titel FÜR EIN

Titel FÜR EIN EUROPA – DAS GEMEINSAM STÄRKER IST © merklicht.de – stock.adobe.com Europapolitische Positionen 2019 der IHK-Organisation. Europa braucht offene Märkte, solide Finanzen, eine Wirtschaftspolitik mit Augenmaß und eine gute Rechtsetzung: Mit ihren europapolitischen Positionen zeigt die IHK-Organisation auf 21 Handlungsfeldern konkrete Lösungsvorschläge für die zukünftige europäische Wirtschaftspolitik auf. Deutschlandweiter Konsultationsprozess Nach einem deutschlandweiten Konsultationsprozess unter den 79 Industrie- und Handelskammern (IHKs) und ihren Mitgliedsunternehmen hat die IHK-Organisation insgesamt 21 zentrale Ansatzpunkte für Reformen in der EU identifiziert. Die Palette der Vorschläge reicht von Binnenmarkt bis zu Finanzmärkten, von Innovation bis zur Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion bis hin zur Verbesserung des Wettbewerbs- und Beihilfenrechts. Verbesserungen im globalen Wettbewerb Dabei geht es unter anderem darum, mit bürokratischen Erleichterungen bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten die Performance europäischer Unternehmen auch im globalen Wettbewerb zu verbessern. Geeignete digitale Rahmenbedingungen und hochleistungsfähige Breitbandnetze sind nach Einschätzung der IHK-Organisation unabdingbar, damit die Betriebe im Zeitalter der Digitalisierung innovative Produkte und Dienstleistungen anbieten können. Auch der Abbau von Handelshemmnissen zwischen der EU und Drittstaaten sollte auf der europäischen Agenda hohe Priorität behalten. MAI 2019 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 28 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de

Die Top-Positionen im Überblick: 1. Binnenmarkt vorantreiben, EU als Investitionsstandort fit machen! Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Unternehmen stärken 2. Freien Handel stärken. Handelshemmnisse verringern, Bürokratie abbauen 3. Geeignete digitale Rahmenbedingungen schaffen. Hochleistungsfähige Breitbandnetze – drahtlos und drahtgebunden – in Europa zügig ausbauen 4. Innovationskraft Europas stärken – zur weltweiten Innovationspitze aufschließen 5. Europäische Verkehrsinfrastruktur an den wachsenden Bedarf anpassen. Engpässe zügig beseitigen und marode Anlagen sanieren 6. Krisenfeste Währungsunion schaffen, Staatsschulden und faule Kredite in den Mitgliedstaaten beseitigen 7. Fachkräfte ausbilden: Ausbildungsreife verbessern, berufliche Aus- und Weiterbildung gemeinsam mit der Wirtschaft attraktiv gestalten 8. In den Regionen auf Innovationen und Digitalisierung setzen. Kompetenzen der kleinen und mittleren Betriebe stärken 9. Wettbewerbsfähigkeit des Standortes im Blick behalten und Steuern vereinfachen 10. Neue wirtschaftliche Beziehungen mit dem Vereinigten Königreich frühzeitig entwickeln Die ausführlichen europapolitischen Positionen 2019 der IHK-Organisation gibt es im Internet unter www.heilbronn.ihk.de Dok.-Nr.:IHK003307 PR-BEITRAG Anzeige VIELE KARRIEREMÖGLICHKEITEN DIREKT VOR DER HAUSTÜR Würth Elektronik eiSos macht den Berufseinstieg einfach. Als Azubi oder Student einsteigen und viele Karrierewege in einem Unternehmen wählen können? Wer bei Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG in das Berufsleben startet, ist von Anfang an ein geachteter Kollege. Und so wie das Unternehmen international aufgestellt ist, bedeuten Ausbildung und duales Studium hier: Berufsstart in der Region – aber mit Tor zur Welt. Wem solche Rahmenbedingungen für die künftige Arbeit wichtig sind, ist bei Würth Elektronik eiSos genau richtig. Und den echten Traumjob gibt es noch dazu: Würth Elektronik bietet aktuell zehn Ausbildungsberufe an: von Fachinformatiker/in über Fachlageristen/in, Chemikant/in Elektroniker/in und Mechatroniker/in bis hin zu vielen kaufmännischen Berufen. Wer sich nach der Schule für ein Studium entscheidet, hat die Wahl zwischen gleich zwölf dualen und zwei kooperativen Studiengängen beim Unternehmen. Eine komplette Übersicht zu allen Ausbildungsberufen und Studiengängen gibt es auf der Karrierewebseite von Würth Elektronik eiSos. Würth Elektronik eiSos ist ein führender Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente mit 6.700 Mitarbeitern und Sitz in Waldenburg. Das Unternehmen ist in 50 Ländern der Welt aktiv. Elektronische und elektromechanische Bauelemente werden überall dort gebraucht, wo es um Mobilität, Kommunikation, Produktion, Unterhaltung, medizinische Versorgung oder Energiegewinnung geht – eben für alles, was ohne Elektronik sonst nicht funktionieren würde. • Während eines Schülerpraktikums ist ein erstes Reinschnuppern in das Unternehmen mit viel Praxis möglich. • Wer sich zu einer Ausbildung oder einem dualen/kooperativen Studium bei Würth Elektronik eiSos entschlossen hat, fühlt sich bei vielen gemeinsamen Aktivitäten wie Azubi-Treffs, Auslandsaufenthalten, sozialen Projekten und natürlich auch im Arbeitsalltag direkt in die Gemeinschaft aufgenommen. • Die Ausbildung und Talentförderung hat im Unternehmen einen so hohen Stellenwert, dass immer wieder wichtige Positionen gern mit dem eigenen Nachwuchs besetzt werden. Und die Zahlen sprechen für sich: Jedes Jahr starten durchschnittlich 14 Auszubildende und ebenso viele Studenten ihren Berufsweg bei Würth Elektronik eiSos. Jeder dritte Azubi absolviert seine Ausbildung mit Auszeichnung und 98 Prozent der Absolventen bleiben dem Unternehmen treu. © Würth Würth Elektronik eiSos hat sich viel einfallen lassen, um Berufsanfängern den Einstieg in die Arbeitswelt so richtig leicht zu machen: V.i.S.d.P. Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG www.we-online.de

w.news Wirtschaftsmagazin

EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.