Aufrufe
vor 2 Monaten

CORONA-HILFEN DER IHK| w.news 10.2020

  • Text
  • Hettenbach
  • Stellenanzeigen
  • Bauwirtschaft
  • Beratungsunternehmen
  • Heimat
  • Weltmarktfuehrer
  • Hilfe
  • Corona
  • Ihk
  • Unternehmen
  • Heilbronn
  • Landkreis
  • Region
  • Oktober
  • Hohenlohekreis
  • Hohenlohe
  • Telefon
  • Pandemie
  • Deutschland
10.2020 | w.news Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: CORONA-HILFEN DER IHK • Advertorial B2B Themenmagazin: Das Zuhause der Weltmarktführer • Hohenlohekreis - Heimat der Weltmarktführer • Beratungsunternehmen • Bauwirtschaft • Stellenanzeigen

Titel eingeteilt, damit

Titel eingeteilt, damit sie sich möglichst wenig begegnen.“ Kanal-Türpe ist ein handwerklich orientiertes Unternehmen mit den Schwerpunkten Reinigung, Wartung, Dokumentation von Abwassersystemen. Auftraggeber sind private Haushalte mit dem Angebot von klassischen Rohrreinigungen, einem Notdienstbereich und der Reparatur von Abwasserleitungen ohne aufzugraben. Der zweite Bereich sind Industriekunden, deren komplettes Abwassernetz regelmäßig gewartet wird und für die auch kurzfristige Noteinsätze ausgeführt werden. Dazu kommen regionale, kommunale Auftraggeber. Hier bestehen meist längerfristige Aufträge, die eine Basisauslastung des Unternehmens darstellen. „Am Montag, den 23. März kamen erste Stornierungen von zum Teil schon lange geplanten Aufträgen“, rollt Olaf Türpe die Chronologie der Ereignisse auf. „Private Kunden meldeten Bedenken an, dass wir im Haus Arbeiten ausführen und somit der Kontakt zu eng wird. Bis zum Freitag hatten wir derart viele Stornierungen auch aus dem industriellen Bereich, dass für die Folgewoche nur noch kurzfristiges Tagesgeschäft zur Verfügung stand. Die Kunden hatten einfach Angst vor zu viel Kontakt zu anderen Menschen. Welches Ausmaß das annimmt, war natürlich noch unklar.“ In dieser Woche wurde der Ernst der Lage schnell erkannt, Informationen über mögliche Unterstützungen und zur Umsetzung der neuen Hygienevorschriften gesammelt. Neue Aufträge zu generieren war in dieser Situation nicht möglich. „Also mussten die Kosten runter“, sagt Olaf Türpe. „Das betraf Personal und laufende Abschreibungen, Mieten und Pachten. Das dauert natürlich.“ Die Sicherung von Arbeitsplätzen hatte oberste Priorität und so wurde bereits am 30. März Kurzarbeit beantragt und gleichzeitig auch die Corona-Soforthilfe des Landes. „Bereits am gleichen Tag hatten wir von der IHK die Bestätigung des Eingangs unserer Unterlagen und einen Tag später die Freigabe der Prüfung beziehungsweise Weiterleitung zur L-Bank. Innerhalb von zwei Wochen konnten wir die beantragten Liquiditätsunterstützung erhalten und die laufenden Gehälter und Verbindlichkeiten uneingeschränkt trotz erheblicher Umsatzausfälle abdecken.“ Durch Abbau von Urlaub und das Herunterfahren der Arbeitszeitkonten konnte sogar die Kurzarbeit vermieden werden. „Ich „ Mir ist klar geworden, dass ich die IHK schon viel früher bei anderen Themen hätte in Anspruch nehmen können. “ Nicola Böhringer, Inhaberin KinderschuhGalerie, Talheim bin sehr froh, dass wir keine Mitarbeiter freisetzen mussten“, betont Olaf Türpe. „Durch den sehr kurzfristig erschienenen Newsletter der IHK hatten und haben wir außerdem eine aktuelle Informationsquelle über Möglichkeiten der Strukturierungen, Förderungen und natürlich den Benchmark mit anderen Unternehmen. Eine enge Verzahnung zur IHK ermöglicht es uns auch weiterhin, Förderprogramme schnell zu erkennen und aktuelle Situationen im Markt und die Entwicklung zu beobachten. Wir werden die kommenden negativen Entwicklungen des Gesamtmarkts nutzen, um wieder Neueinstellungen vorzunehmen und unser Angebot an qualifiziertem Personal auszubauen.“ Auch unabhängig von der Corona-Krise schätzt Olaf Türpe die Zusammenarbeit mit der IHK. „Wir haben auch in der Vergangenheit Mitarbeiter über die IHK ausgebildet und erfahrene Kräfte an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen lassen. Die Mitgliedschaft in einzelnen Arbeitsgruppen (Gefahrgut, Entsorgung/Umwelt/Ausbilder/ Wirtschaftsjunioren) bietet uns ein breites Spektrum an Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches, der Fortbildung und der Unterstützung bei neu aufkommenden Themen auch wie in diesem Fall von Covid 19.“ Kontakt auf Augenhöhe „Es war ein sehr kurzer Dienstweg von Minister Altmaier bis nach Heilbronn.“ Das Fazit von Thomas Aurich ist positiv. Als Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes Heilbronn-Stadt ist er über seinen eigenen Betrieb hinaus in vielfacher Weise mit den Fragen der Mitglieder zu Corona-Themen konfrontiert. Und mehr noch. Nicht nur Informationen waren in der Krise gefragt. „Von dem Tag an als klar war, dass der Lockdown kommt, war ich im Dauereinsatz. Ich habe Verhandlungen mit Hauseigentümern geführt wegen der Mieten und mich gleichzeitig um Fragen zu Soforthilfen gekümmert. Die IHK ist wirklich in die Bresche gesprungen und hat alle Anfragen schnell und kompetent beantwortet. Ich hatte eine Standleitung zu Stefan Gölz und Thomas Leykauf. Die Fragen und Anträge wurden von der IHK in spätestens 24 Stunden bearbeitet. Der schnellste Fall waren sogar zwei Stunden von der Antragstellung bis zur Zusage.“ Wichtig ist für Thomas Aurich als Vorsitzenden des Dehoga, dass sich die von ihm vertretene OKTOBER 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 18 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de

© Türpe Geschäftsführer Olaf Türpe (links) und Service-Techniker Janos Bartar bei einem Rohrreinigungseinsatz mit TV-Kamera bei einem verstopften Toilettenabfluss. Branche in dieser Zeit genauso gut betreut fühlen konnte, wie große Unternehmen. „Es war ein Kontakt auf Augenhöhe. Die Gastronomie erkannte spätestens jetzt, dass ihre Mitgliedschaft bei der IHK sich bestens rechnet. Hier wurde kompetent und zeitnah geholfen.“ Geschäftsreisen mit Fragezeichen Während in der Pandemie Hunderttausende von deutschen Urlaubern im Ausland darauf warteten, zurückgeholt zu werden, stand Hermann Kowalenko vor genau der entgegengesetzten Herausforderung. Der Gebietsverkaufsleiter bei AS-Motor in Bühlertann ist für Osteuropa, Finnland, Russland und Griechenland zuständig und musste dringend Kundentermine im Ausland zur Auslieferung der Produkte wahrnehmen. AS-Motor ist Qualitätshersteller für steilhangtaugliche Hochgras-Profimäher. Die Maschinen sind weltweit im Einsatz. Zu den Kunden zählen unter anderem Kommunen, Betriebe des Landschaftsund Gartenbaus, Weingärtner und Versorgungsunternehmen. „Die Einweisung in die Produkte muss vor Ort erfolgen“, erklärt Hermann Kowalenko. „Nur am Telefon oder über das Internet geht das nicht.“ Der Export der Maschinen war auch in der Corona-Zeit möglich, aber wie sah es mit der Reisemöglichkeit für den Gebietsverkaufsleiter selbst aus? „Ich musste nach Serbien reisen“, berichtet Hermann Kowalenko. „Zunächst habe ich selbst nach Infos gesucht und mich dann aber an die IHK gewandt. Meine Frage war, ob ich nach der Rückkehr in Quarantäne muss. Dalila Nadi aus dem Bereich Außenwirtschaft hat mir sehr ausführliche Informationen geliefert. Es stellte sich heraus, dass Personen, die zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich ins Ausland reisen müssen, danach nicht in Quarantäne müssen. Man geht wohl davon aus, dass Geschäftsreisende größere Sorgfalt walten lassen. Ich konnte also die Reise antreten. Die Auskunft von der IHK war sehr hilfreich.“ Auch ohne die speziellen Fragen, die in der Pandemie auftauchen, hat Hermann Kowalenko gute Erfahrungen mit der Außenwirtschaftsabteilung der IHK gemacht. „Wir machen die Hälfte unseres Umsatzes mit dem Export. Deshalb habe ich auch sonst öfter mit der IHK zu tun. Aber jetzt in der Corona- Zeit hat sich die Zusammenarbeit wieder bewährt.“ www.heilbronn.ihk.de ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 19 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- OKTOBER 2020

w.news Wirtschaftsmagazin

SPRUNGBRETT AUSBILDUNG| w.news 11.2020
CORONA-HILFEN DER IHK| w.news 10.2020
MEHR ALS WIRTSCHAFT| w.news 09.2020
CHANCEN IM EINZELHANDEL| w.news 07/08.2020
BEST PRACTICE| w.news 06.2020
CORONA FORDERT UND FÖRDERT| w.news 05.2020
BÜROKRATIEABBAU MIT SINN UND VERSTAND| w.news 04.2020
KRISEN ERKENNEN - FINANZIERUNG SICHERN| w.news 03.2020
KREATIVE NACHHALTIGKEITSKONZEPTE ALS CHANCE| w.news 02.2020
GIGABIT-ALLIANZ GEFORDERT| w.news 01.2020
IM REICH DER LÖWEN - GRÜNDERLAND BADEN-WÜRTTEMBERG| w.news 12.2019
VOM ÜBERWINDEN VON WIDERSPRÜCHEN| w.news 11.2019
NOTFALLPLANUNG - SICHERUNG DES UNTERNEHMENS| w.news 10.2019
GIGABIT - ALLIANZ GEFORDERT| w.news 09.2019
WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.