Aufrufe
vor 2 Monaten

CHANCEN IM EINZELHANDEL| w.news 07/08.2020

  • Text
  • Ihk
  • Netz
  • Ins
  • Offline
  • Themenmagazin
  • Finanzen
  • Einzelhandel
  • Chancen
  • August
  • Juli
  • Wirtschaft
  • Landkreis
  • Bauwirtschaft
  • Telefon
  • Deutschland
  • Krise
  • Region
  • Heilbronn
  • Unternehmen
07/08.2020 | w.news Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: CHANCEN IM EINZELHANDEL • Advertorial B2B Themenmagazin: Bauwirtschaft • BesteSeiten.de • Personal • Stellenanzeigen

Titel Bei Neubauten von

Titel Bei Neubauten von Gewerbeimmobilien sind solche Konzepte bereits sichtbar umgesetzt: Einzelhandel im Erdgeschoss und Büro- sowie Wohnflächen in den Obergeschossen oder eine Mischnutzung von Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie. Erlebnisfaktor Innenstadt Ein Einzelhandelsstandort funktioniert nur, wenn das Umfeld attraktiv und einladend gestaltet ist. Während die Innenstadt früher als Marktplatz fungiert und zum reinen Austausch von Waren und Dienstleistungen gedient hat, ist sie in der heutigen Zeit mehr als nur ein „Handelsstandort“. Sie ist Teil der Freizeitgestaltung. Die Kombination aus Handel, Gastronomie und Erlebnis ist die Zukunft von vitalen Innenstädten. Ein zentraler Baustein, der die Aufenthaltsqualität erhöhen und den Innenstadtaufenthalt zu einem Erlebnis machen kann, ist ein passgenaues Event. Das Event muss zum Leitbild und zur Strategie der Stadt sowie des Handels- und Gewerbevereins passen. Als Ideen eignen sich beispielsweise Traditionen oder geschichtliche Ereignisse sowie neue und innovative Formate. Das Event muss Sinn machen, denn „Sinn schafft Begeisterung!“ Unterstützung durch die IHK Mit der „City Dinner Tour“ hat die IHK Heilbronn-Franken im Jahr 2015 eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe kreiert, die Handelsund Gewerbevereine und Stadtverwaltungen in Kooperation mit der IHK durchführen können. Ziel ist es, die Bürger und die Unternehmer näher zusammenzubringen, um ein Wir-Gefühl, für die „eigene“ Stadt und die „eigenen“ Geschäfte zu schaffen. Bei Überlegungen zur Schaffung von neuen Veranstaltungskonzepten steht die IHK als Ansprechpartner zur Verfügung oder begleitet den Prozess, soweit es möglich ist, beispielsweise als Mitglied eines Arbeitskreises, um Vereine und Stadtverwaltungen bei diesen ersten Schritten zu unterstützen. JULI-AUGUST 2020 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 14 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de

COVID-19 UND DER EINZELHANDEL Die Corona-Krise hat die gesamte Wirtschaft in Deutschland enorm getroffen. Darunter unter anderem den stationären Einzelhandel, der das innerstädtische Gesamtbild in vielen Städten und Kommunen der 5 | Region 3. DIHK-BLITZUMFRAGE Heilbronn-Franken ZU COVID-19 maßgeblich prägt. Laut der dritten DIHK-Blitzumfrage vom 8. Mai rechnen 78 Prozent der stationären Einzelhändler trotz der beschlossenen und umgesetzten Lockerungen mit (deutlichen) Umsatzrückgängen für das Gesamtjahr 2020. Obwohl alle Sortimentsbereiche wieder stationär verfügbar sind, sind die Nachfrage und das Kaufverhalten der Kunden in vielen Bereichen deutlich unter Normalniveau. Zurückhaltender Konsum bereitet Sorgen Die zurückhaltende Konsumstimmung sorgt bei vielen stationären Einzelhändler für ei- Immerhin können 80 Prozent der noch geschlossenen hohen Unternehmen Kostendruck, ihre Geschäfte denn die sofort laufenden oder innerhalb der Von nächsten Jonas Kraiss zwei Wochen wieder starten. Fixkosten (Miete, Personal, …) müssen trotz geringerer Umsätze gedeckt werden. Die stationären sehen Einzelhändler sich insbesondere sind kleine also darauf an- Viele Mit starken Umsatzrückgängen Wirtschaftssektoren um mehr waren konfrontiert. zeitweise von In der einem Gesamtwirtschaft komgewiesen, sind es weiterhin dass das ein Konsumklima Viertel der Betriebe, schnellst- die als 50 Prozent Unternehmen mit Umsatzeinbrüchen pletten Shutdown in dieser Höhe betroffen rechnen. möglich auf ein hohes Niveau zurückkehrt. und durften nur schrittweise Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich die Der Anteil der Unternehmen, die mit einer Umsatzsteigerung oder zumindest keiner Auswirkung unter Einhaltung strenger hygienischer Vorschriften, wie legend verändern und beispielsweise zu Kostenstrukturen der Unternehmen grund- auf ihren Umsatz rechnen, ist im Vergleich zur Vorumfrage leicht gestiegen und beläuft sich nun beispielsweise auf gut ein Zehntel die Einhaltung (fünf Prozent eines Ende Mindestabstandes März). Wenn Lasten auch des weiterhin Personalbedarfs erschreckend gehen hoch, ist oder die eine Zahl der Unternehmen, oder das Tragen die Umsatzrückgänge einer Munderwarten, und Welle im Dienstleistungsbereich, an Geschäftsschließungen Bau und nicht Handel ausgeschlossen Gastgewerbe werden sowie kann. bei Verkehr und Lagerei Nasenbedeckung etwas gesunken. wieder In Industrie, öffnen. in Reisewirtschaft, sind es dagegen inzwischen noch mehr Unternehmen, die von Einbußen betroffen sind. Anteil der Unternehmen, die mit einem Umsatzrückgang für das Gesamtjahr 2020 durch COVID-19 rechnen nach Sektor, in Prozent Reisewirtschaft Gastgewerbe Verkehr und Lagerei Industrie Personenbezogene Dienstleistungen Gesamtwirtschaft Einzelhandel Großhandel Unternehmensbezogene Dienstleistungen Gesundheitswirtschaft Baugewerbe 58% 80% 79% 78% 78% 74% 74% 72% 85% 90% 95% Stand Mai Stand Ende März Quelle: 3. DIHK-Blitzumfrage vom 8. Mai 2020 Eine Folge der sinkenden Umsätze sind Anpassungen im Personalbedarf der Unternehmen. Mehr als ein Drittel sieht sich gezwungen, Beschäftigung abzubauen. Im Vergleich zur Vorumfrage ist dieser Anteil etwas geringer (34 Prozent, Vorumfrage 38 Prozent). Bezeichnend ist jedoch, dass nur www.heilbronn.ihk.de ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 15 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ JULI-AUGUST 2020

w.news Wirtschaftsmagazin

MEHR ALS WIRTSCHAFT| w.news 09.2020
CHANCEN IM EINZELHANDEL| w.news 07/08.2020
BEST PRACTICE| w.news 06.2020
CORONA FORDERT UND FÖRDERT| w.news 05.2020
BÜROKRATIEABBAU MIT SINN UND VERSTAND| w.news 04.2020
KRISEN ERKENNEN - FINANZIERUNG SICHERN| w.news 03.2020
KREATIVE NACHHALTIGKEITSKONZEPTE ALS CHANCE| w.news 02.2020
GIGABIT-ALLIANZ GEFORDERT| w.news 01.2020
IM REICH DER LÖWEN - GRÜNDERLAND BADEN-WÜRTTEMBERG| w.news 12.2019
VOM ÜBERWINDEN VON WIDERSPRÜCHEN| w.news 11.2019
NOTFALLPLANUNG - SICHERUNG DES UNTERNEHMENS| w.news 10.2019
GIGABIT - ALLIANZ GEFORDERT| w.news 09.2019
WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.