Aufrufe
vor 7 Monaten

ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019

  • Text
  • Wnews
  • Stellensuche
  • Innovation
  • Deutschland
  • Digitalisierung
  • Arbeitswelt
  • Master
  • Cas
  • Heilbronn
  • Hettenbach
  • Ihk
  • Heilbronn
  • Heilbronn
  • Themenmagazin
  • Wirtschaft
01.2019 | Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: Arbeitswelt 4.0 schaffen wir • Marken & Weltmarktführer • Advertorial B4B Themenmagazin

Wirtschaftsjunioren

Wirtschaftsjunioren ZUKUNFT GESTALTEN, VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN Wie lange engagieren Sie sich bereits bei den WJ? Die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e.V. haben mich bereits 2012 in die Regionalgruppe Main-Tauber aufgenommen. Seither bin ich mit großer Begeisterung dabei und bringe mich in verschiedenen Funktionen ein: zuerst im Organisationsteam für die Landeskonferenz 2013 in Bad Mergentheim, danach als Ressort- bzw. Projektleiterin und zusätzlich seit 2015 im Vorstand. Für das Amt der Kreissprecherin bringe ich also einige Erfahrung mit, die ich nun gerne weitergeben möchte. Melanie Renje. © Dominik Hotzy Neue Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren (WJ) Heilbronn-Franken ist Melanie Renje. In diesen Tagen tritt sie ihr Amt an. w.news sprach mit ihr über Ziele und Herausforderungen. Was sind die Gründe für Ihr Engagement? Was spornt Sie an? Es ist mir einfach wichtig, mich aktiv in wirtschafts- und gesellschaftspolitische Diskussionen einzubringen und die Interessen meiner und zukünftiger Generationen nachhaltig zu vertreten - beispielsweise als Mitglied der Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken oder als Beirätin im Firmenausbildungsverbund fabi e.V.. Auch bei den Wirtschaftsjunioren habe ich dafür beste Voraussetzungen gefunden und zudem schnell die vielfältigen Möglichkeiten der persönlichen Weiterentwicklung und das extrem starke regionale und internationale Netzwerk schätzen gelernt. Was mich aber anspornt speziell für die WJ immer wieder noch eine Meile mehr zu gehen, das sind unsere Mitglieder: Der starke Zusammenhalt und wertvolle Austausch untereinander sowie der Wunsch, etwas von dem zurückzugeben, was mich selbst so sehr bereichert. Was sind Ihre Ziele für die WJ während Ihrer „Amtszeit“? Wie möchten Sie diese umsetzen? Die Wirtschaftsjunioren sind so viel mehr als eine Lern- und Trainingsorganisation der JANUAR 2019 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 38 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- www.heilbronn.ihk.de

„Jungen Wirtschaft.“ Wir wollen, dass sich in unserem Land, in unseren Kreisen etwas bewegt. Wir wollen die Gestaltung unserer Zukunft nicht anderen überlassen und übernehmen selbst Verantwortung für eine positive Entwicklung unserer Wirtschaftsregion. Dazu haben wir politische Positionen und Strategien erarbeitet, die es zu vertreten gilt. Ich möchte unser Netzwerk nutzen und weiter ausbauen, um uns als Stimme der Jungen Wirtschaft Gehör zu verschaffen. Wir müssen und wollen noch sichtbarer werden. Das gilt auch innerhalb unseres Dachverbandes, den Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. Als mitgliederstärkster Kreis müssen wir uns hier wieder stärker einbringen und an den Kernthemen mitarbeiten. Den Anfang machen wir bereits in wenigen Wochen: Ende März richten wir für den neuen Bundesvorstand und die dann amtierenden Kreissprecher aus dem gesamten Bundesgebiet eine Frühjahrskonferenz und die Bundesdelegiertenversammlung aus. Das erklärte Ziel ist, uns Wege zu weiteren Bundes- und Konferenzprojekten zu ebnen. Innerhalb unseres Kreises Heilbronn- Franken möchte ich daran arbeiten, weitere Mehrwerte für unsere Mitglieder zu schaffen. Die persönliche Weiterentwicklung durch Workshops und Trainings steht dabei ganz oben auf meiner persönlichen Agenda. Die Erfahrung dabei gemeinsam und miteinander, manchmal auch aneinander zu wachsen prägt unseren besonderen WJ-Spirit mit und macht unseren Verband so spannend. Was sind Ihrer Meinung nach die Stärken und Schwächen der WJ Heilbronn-Franken? Mit rund 250 aktiven Wirtschaftsjunioren sind wir der mitgliederstärkste Kreis in Deutschland. Das verschafft uns eine enorme Schlagkraft. Der Vielfalt und Expertise unserer Mitglieder ist es zu verdanken, dass wir jedes Jahr in der Lage sind, ein breit gefächertes und qualitativ überaus hochwertiges Jahresprogramm aus Veranstaltungen und Projekten umzusetzen. Wir haben dabei einen hohen Anspruch an uns selbst, entwickeln immer wieder neue Formate und wachsen gemeinsam über uns hinaus. Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, sich auf unterschiedlichste Weise einzubringen und von seinem Engagement gleichermaßen zu profitieren. Bei der Größe unseres Kreises funktioniert das natürlich nur, wenn auch gewisse Strukturen vorhanden sind. In den letzten Jahren waren wir sehr stark darin, hier eine gute Basis zu schaffen, damit alle Arbeitskreise unter optimalen Bedingungen an ihren Projekten arbeiten können. Manchmal kann man da aber dennoch den Überblick verlieren und so ist es sicher eine Daueraufgabe, kleine Schwachstellen immer wieder zu hinterfragen und zu verbessern. Worin sehen Sie Ihre größte Herausforderung im nächsten Jahr? Die Wirtschaftsjunioren sind ein sehr lebendiger Verband, der sich immer wieder von Innen heraus erneuert. Das geschieht zum einen dadurch, dass die aktive Zeit eines Wirtschaftsjunioren mit Vollendung seines 40. Lebensjahres endet und immer wieder junge Mitglieder nachrücken. Zum anderen geben wir unsere Ämter und Verantwortlichkeiten nach dem „One year to lead“-Prinzip regelmäßig weiter und stellen so sicher, stets in Bewegung zu bleiben und uns weiterzuentwickeln. Beides hat viele Vorteile, birgt aber auch eine große Herausforderung: Die richtige Balance zu finden, Bewährtes zu bewahren und Zukunft zu gestalten. Es wird daher für mich eine spannende Aufgabe, Wissen gezielt weiterzugeben und gleichzeitig Raum für innovative Konzepte und Herangehensweisen zu schaffen. Ergänzen Sie diesen Satz: „Die WJ sind wichtig, weil…“ … sie in ihren Unternehmen ganz nah dran sind an den gegenwärtigen Herausforderungen, Chancen erkennen und mit hoher Einsatzbereitschaft und innovativen Lösungen da anpacken, wo andere noch diskutieren. www.heilbronn.ihk.de ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 39 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- JANUAR 2019

w.news Wirtschaftsmagazin

WIRTSCHAFT FOR FUTURE| w.news 07./08.2019
BUGA – GARTEN, GASTRO & GEWERBE| w.news 06.2019
EUROPA 2019| w.news 05.2019
AUTONOMES FAHREN| w.news 04.2019
FACHKRÄFTEGEWINNUNG| w.news 03.2019
DATENSICHERHEIT MIT BLOCKCHAIN-TECHNOLOGIE| w.news 02.2019
ARBEITSWELT 4.0 SCHAFFEN WIR| w.news 01.2019
DIE ENERGIEWENDE. SCHÖNE BESCHERUNG FÜR UNTERNEHMEN| w.news 12.2018
HANDEL IM WANDEL| w.news 11.2018
WEGE IN DIE SELBSTSTÄNDIGKEIT| w.news 10.2018
DIGITALISIERUNG DER ENERGIEWENDEN| w.news 09.2018
HEILBRONN-FRANKEN – EINE REGION IN BEWEGUNG| w.news 07/08.2018
HANDELSKRIEGE – EINE SCHLECHTE IDEE| w.news 06.2018
UNTERNEHMENSKULTUR UND FÜHRUNG| w.news 05.2018
CYBERANGRIFFE| w.news 04.2018
FACHKRÄFTEMANGEL REDUZIEREN| w.news 03.2018
BREXIT UND ZOLL| w.news 02.2018
WÜNSCHE UND FORDERUNGEN DER WIRTSCHAFT AN DIE POLITIK| w.news 01.2018
START-UPS | w.news 12.2017
MOBILITÄTSKONZEPTE DER ZUKUNFT | w.news 11.2017
MOBILITÄT IM WANDEL | w.news 10.2017
IHK-WAHL | w.news 09.2017
DIGITALISIERUNGSREALITÄTEN IN KMU | w.news 07-08.2017
HEILBRONNER WEG | w.news 06.2017
BILDUNGSMESSE | w.news 06.2017
LEBEN 4.0 | w.news 06.2017
VERKEHRSINFRASTRUKTUR | w.news 03.2017
ARBEITEN 4.0 | w.news 02.2017
UNTERNEHMENSNAHE DIENSTLEISTUNGEN | w.news 01.2017
ENERGIE + UMWELT | w.news 12.2016
INFORMATIONSSICHERHEIT| w.news 11.2016
FORSCHUNG + ENTWICKLUNG | w.news 10.2016
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 09.2016
Flüchtlinge | w.news 07-08.2016
Holzwirtschaft | w.news 06.2016
Digitalisierung | w.news 05.2016
CSR – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung | w.news 04.2016
Konjunktur | w.news 03.2016
Fair Trade | w.news 02.2016
Flüchtlinge | w.news 01.2016
Digitalisierung | w.news 12.2015
Kreativwirtschaft | w.news 11.2015
Technologietransfer| w.news 10.2015
Trends in der Personalarbeit| w.news 09.2015
Duale Ausbildung | w.news 07-08.2015
Inklusion + Integration | w.news 06.2015
Diversität| w.news 05.2015
Exportregion Heilbronn-Franken| w.news 04.2015
Bildungsmesse Heilbronn | w.news 03.2015
Recycling + Upcycling | w.news 02.2015
Technologie der Zukunft | w.news 01.2015
Saisongeschäft | w.news 12.2014
Familienunternehmen | w.news 11.2014
Heilbronner Weg | w.news 10.2014
Mode & Design | w.news 09.2014
Freizeit & Tourismus| w.news 07-08.2014
Kult(o)ur | w.news 06.2014
Stadtentwicklung | w.news 05.2014
Wirtschaftskriminalität | w.news 04.2014
Kommunikation | w.news 03.2014
Patente + Erfinder | w.news 02.2014
Wirtschaftsfaktor Automobil | w.news 01.2014
Exportregion Heilbronn-Franken | w.news 12.2013
Datenschutz | w.news 11.2013
Energie | w.news 10.2013
Technologietransfer in der Wirtschaft | w.news 09.2013
Sponsoring | w.news 07-08.2013
Forschen, Entwickeln - Querdenken | w.news 06.2013
Investieren in Wachstum | w.news 05.2013
IHK-Bildungsmesse | w.news 04.2013
Handel goes mobile | w.news 03.2013
IHK-Jahresthema: Infrastruktur - Wege für morgen | w.news 02.2013
Lifestyle & Design | w.news 01.2013
Kommunikation im Unternehmen | w.news 12.2012
Hightech-Region Heilbronn-Franken | w.news 11.2012
Bildungslandschaft Heilbronn-Franken | w.news 10.2012
IHK-Wahl zur Vollversammlung | w.news 09.2012
Freizeit, Tourismus, Kultur | w.news 07-08.2012
10 Jahre IHK-Bildungsmesse | w.news 06.2012
Frauenpower - weibliche Führungskräfte | w.news 05.2012
Online-Handel | w.news 04.2012
Konjunktur in der Region | w.news 03.2012
Energie + Rohstoffe für morgen | w.news 02.2012
Kreative in der Region | w.news 01.2012
Werbung + Kommunikation | w.news 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das Wirtschaftsmagazin w.news wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.